Frauen-Landesliga: Burgsteinfurterinnen reisen nach Ahlen
Zu Gast beim Spitzenreiter

Burgsteinfurt -

Mit breiter Brust reisen die Handball-Damen des TB Burgsteinfurt zur Ahlener SG. Falls es den Steinfurterinnen gelingt, dem Tabellenersten ein Beinchen zu stellen, könnten sie dem Meisterschaftskampf eine neue Würze verleihen.

Donnerstag, 05.03.2020, 12:34 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 13:30 Uhr
Paula Cordes sicherte den Sieg gegen Ravensburg.
Paula Cordes sicherte den Sieg gegen Ravensburg. Foto: Lehmkuhl

Nach dem ebenso wichtigen wie knappen Sieg der Burgsteinfurter Handballerinnen gegen den Tabellennachbarn TuS Ravensberg (21:20) wartet nun auswärts ein noch dickerer Brocken: Tabellenführer Ahlener SG . Dass die Gastgeberinnen nicht unbesiegbar sind, bewies die Mannschaft von Ansgar Cordes im Hinspiel, das der Turnerbund mit 30:26 gewann und den Ahlenerinnen eine von bisher zwei Saisonniederlagen bescherte.

„Ahlen hat eine gute, ausgeglichene Mannschaft“, lobt Cordes den kommenden Gegner. „Im Hinspiel haben wir aber gezeigt, wie man sie besiegt.“

Mit Rückenwind aus dem Last-Minute-Sieg gegen Ravensburg will der TBB-Coach den Liga-Primus erneut ärgern: „Der knappe Erfolg gegen Ravensberg hat uns in kämpferischer Hinsicht sehr gestärkt. Dass es jetzt gegen den Ersten geht, ist eine gute Herausforderung und motiviert uns zusätzlich.“

Mit einem Sieg würde der Tabellendritte auf drei Punkte an Ahlen heranrücken. Außerdem schwächelt der Tabellenzweite VfL Sassenberg mit zuletzt drei Niederlagen in Folge. Für den ganz großen Coup, die Meisterschaft, ist es laut Cordes jedoch schon zu spät: „Das liegt auch am unnötigen Patzer gegen Wettringen vor drei Wochen. Wir hätten aber nichts dagegen, für Spannung zu sorgen.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311713?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker