Bezirksliga 12
Doppelte Gefahr im Borghorster Angriff

Borghorst -

Das Spitzenspiel der Bezirksliga 12 steigt am Sonntag in Recke. Dort wird der Borghorster FC vorstellig, bei dem es gerade richtig rund läuft. Auch, weil sich was im Angriff getan hat.

Freitag, 09.10.2020, 17:50 Uhr
Paul Teupe (l.) ergänzt sich prima mit Alexander Hesener.
Paul Teupe (l.) ergänzt sich prima mit Alexander Hesener. Foto: Iris Bergmann

Gut in Schwung ist der Borghorster FC, was Platz zwei und zwölf Punkte aus vier Spielen eindrucksvoll dokumentieren. Als Bremser könnte am Sonntag der TuS Recke infrage kommen, der genau wie der BFC zum erweiterten Feld der Titelaspiranten zählt.

„Stermann, Strotmann, Heeke, Pieper – Recke hat eine brutale Qualität im Kader. Und dann spielen die auch noch im eigenen Stadion, wo immer mächtig was los ist. Das wird ein echter Gradmesser für uns“, ist sich Borghorsts Trainer Michael Straube sicher.

Die Gäste hatten eine komplizierte Trainingswoche, die von diversen Verletzten und Angeschlagenen gekennzeichnet war. Dennis Brake, Max Rengers und Lennart Rausch fallen definitiv aus, hinter weiteren Akteuren stehen Fragezeichen.

Viel lieber macht Straube das neue Sturmduo Alexander Hesener/Paul Teupe zum Thema. Die beiden würden prächtig harmonieren, so der Coach. Früher wäre Hesener im Strafraum ganz alleine gewesen, doch mit Teupe würde die Gefahr jetzt auf zwei Schultern verteilt. „Bei uns passt momentan viel, es weht ein frischer Wind, und die Stimmung ist auch super. Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Recke“, betont Straube.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624654?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker