Fotoserie: „Die gute alte Zeit“
Zum Lehrgang mit Dettmar Cramer

burgsteinfurt -

In der Fotoserie „Die gute, alte Zeit“ blicken die Westfälischen Nachrichten auf die Sportbilder aus vergangenen Zeiten zurück. Ernst Beckwilm hat ein „echtes Schätzchen“ in seinem Archiv gefunden.

Dienstag, 17.11.2020, 14:46 Uhr
Heinz Beckwilm (3.v.l.) beim Lehrgang der A-Jugend in Kaiserau, der damals von Fußballlehrer Dettmar Cramer (M.) geleitet wurde. Von Union Burgsteinfurt waren außerdem Lothar Knebelkamp und Hans Arning dabei.
Heinz Beckwilm (3.v.l.) beim Lehrgang der A-Jugend in Kaiserau, der damals von Fußballlehrer Dettmar Cramer (M.) geleitet wurde. Von Union Burgsteinfurt waren außerdem Lothar Knebelkamp und Hans Arning dabei. Foto: privat

Ein echtes Schätzchen Burgsteinfurter Fußballgeschichte hat Ernst Beckwilm, in den 1980er Jahren Kicker von Schwarz-Gelb Burgsteinfurt, ausgegraben. Er hat noch ein Foto in seinem Besitz, auf dem sein Vater Heinz als damaliger Spieler von Union Burgsteinfurt zu sehen ist. Union ist einer der Vorgängervereine, aus denen später der SV Burgsteinfurt wurde. „Mein Vater war 1952 als A-Jugendlicher zu einem Lehrgang der Westfalenauswahl eingeladen“, erinnert sich Ernst Beckwilm.

Vater Heinz, 1934 geboren, 2018 verstorben, war lange Jahre Platzwart im Stadion am Baumgarten und kam gebürtig aus Hollich. Dort wurde in den 1950er Jahren für kurze Zeit nach Öl gebohrt, weswegen Heinz Beckwilm, wenn er auf dem Bagno-Sortplatz zum Kicken kam, auch der „Ölprinz“ genannt wurde.

Lehrgangsleiter in Duisburg war damals Dettmar Cramer , der später mit dem FC Bayern München 1975 und 1976 den Europapokal der Landesmeister, heute die Champions-League, gewann. Ein Jahr zuvor hatten die Münchner Bayern unter Trainer Udo Lattek diesen Titel ebenfalls geholt.

Dettmar Cramer war von 1948 bis zum Juni 1963 als Fußballlehrer Cheftrainer des Westdeutschen Fußballverbandes (WFV) in Duisburg.

  • Wer Mannschaftsbilder, die mindestens 15 Jahre alt sind und dazu noch ein paar passende Informationen oder Anekdoten auf Lager hat, der darf sich gerne mit der Sportredaktion der Westfälischen Nachrichten in Verbindung setzen (redaktion.bor@wn.de oder sport.ochtrup@wn.de).
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7681816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker