Handball: SC Arminia, TVB und TB haben Verständnis
Erstattung vom HVW ist bei Vereinen bereits angekommen

Borghorst/Ochtrup -

Angesichts der coronabedingten Spielausfälle haben sich der Handballverband Westfalen und der Handballkreis Münsterland entschlossen, die Abgaben der Vereine anteilig zu reduzieren.

Freitag, 19.02.2021, 15:26 Uhr aktualisiert: 19.02.2021, 15:28 Uhr
Es geht nicht immer nur um den Ball: Auch im Handball werden Verbandsabgaben erhoben. Der HVW hat diese allerdings zu 25 Prozent erstattet.
Es geht nicht immer nur um den Ball: Auch im Handball werden Verbandsabgaben erhoben. Der HVW hat diese allerdings zu 25 Prozent erstattet.

„Natürlich tun die Kosten dem Verein weh, denn im Prinzip ist das ja Geld für nichts. Aber im Gegenzug haben wir als Verein die Kosten für die Schiedsrichter gespart und auch die Fahrtkosten zu den Spielen“, verweist Uwe Leiß, Abteilungsleiter Handball beim TVBorghorstdarauf, dass man beim TVB aufgrund der Ausfälle auch ein wenig Geld einspare. 400 Euro für eine Mannschaft in der Bezirksliga , 200 für die Damen in der Bezirksliga, hinzu kommen jeweils 200 Euro (120 bei den Frauen) für eine Kreisligamannschaft. Macht für den Turnverein unterm Strich eine ordentliche Summe. Damit nicht genug werden die Borghorster auch ihre Abgaben an andere Verbände (Billard, Judo) abtreten müssen, wie Carsten Blanke , der Vorsitzende des TVB, einräumt „Aber die Verbände haben ja auch ihre Ausgabe“, bringt Blanke durchaus Verständnis auf.

Beim TBBurgsteinfurtmuss an den HVW nur für die Damen-Landesliga die Verbandsabgabe gezahlt werden. „Die 25 Prozent davon sind per 31. Dezember schon zurück gekommen“, sagt Uwe Geersen, Spielwart beim TB. Doch auch er bringt Verständnis dafür auf, dass die Verbände auf die Zahlung ihrer Abgaben bestehen: „Die Erstattung halte ich schon für mehr als gerecht. Aber natürlich hat der Verband auch seine Aufwendungen, gerade jetzt zu Corona, wo die sich ständig neue Konzepte überlegen müssen, wie der Spielbetrieb weitergehen kann.“

David Brink, Abteilungsleiter Handball bei ArminiaOchtrup, findet die Erstattung des HVW, die in Och­trup auch schon eingegangen ist, „völlig in Ordnung. Ich hätte das nicht anders gemacht“, sagt er, denn auch der Verein habe ja seine laufenden Kosten. Unterm Strich muss der SCA für seine Herrenmannschaft in der Landesliga 750 Euro an den HVW zahlen und an den Handballkreis für eine Herren- (200) und eine Frauenmannschaft (120) zusammen 320 Euro. Für die Jugendteams werden keine Abgaben erhoben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7828517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker