Gelingt Überraschungscoup?
A-Junioren: Außenseiter Preußen Lengerich trifft auf SF Lotte

Tecklenburger Land -

Zum Spitzenspiel in der Fußball A-Junioren Kreisliga A werden am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) zwischen Arminia Ibbenbüren und Teuto Riesenbeck zahlreiche Zuschauer erwartet. Das zweite Top-Spiel steigt am Sonntag zwischen der ISV und Eintracht Mettingen.

Mittwoch, 23.11.2011, 18:11 Uhr

Preußen Lengerich

SF Lotte

Nach dem Kreispokalgewinn freuen sich die SF Lotte nun auf den Westfalenpokal . Dabei treffen sie am 12. Februar 2012 am Lotter Kreuz auf den Sieger der Endspielpaarung SV Schermbeck gegen VfB Waltrop. Nichtsdestotrotz fordert SFL-Trainer Fritz Puhle auch im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause am Samstag (Anstoß 16 Uhr) in Lengerich von seiner Mannschaft eine konzentrierte Leistung. Für Lengerichs Trainer Frank Rosenbusch wäre ein Sieg über die SF Lotte das schönste Weihnachtsgeschenk, denn dann hätte seine Mannschaft mit zwölf Zählern die halbe Miete im Abstiegskampf eingefahren.

Arminia Ibbenbüren –

Teuto Riesenbeck

Die Meisterschaft wird sicherlich noch nicht entschieden, doch eine Vorentscheidung kann schon fallen. Bei einer Niederlage müsste Teuto einen Fünf-Punkte-Rückstand wettmachen. Diese Variante konnte sich vor den Herbstferien keiner vorstellen. Insider sprachen gar von einem Riesenbecker Alleingang. Nun gehen aber die Arminen mit einer weißen Weste in dieses Gipfeltreffen und genießen zudem auch noch Heimvorteil. Beide Teams trafen bereits im Wettbewerb um den Kreispokal im Viertelfinale aufeinander und lieferten sich einen packenden Fight. Nach 90 Minuten hieß es 2:2 und nach Verlängerung 4:2 für Riesenbeck. Die zahlreichen Zuschauer können sich auch am Sonntag auf einen offenen Schlagabtausch freuen und wahrscheinlich auch auf ein torreiches Match zweier offensiv ausgerichteten Teams.

Ibbenbürener SV –

Eintracht Mettingen

Diese Paarung ist im Juniorenfußball ein echter Hit. Als Tabellendritter sind die Mettinger beim Neunten erstmals nüberhaupt favorisiert. Dennoch können sich die Zuschauer am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) auf ein spannendes Nachbarschaftsderby freuen. Die besten Saisonspiele machte die ISV gegen das Führungsduo und zog sich in beiden Spielen mit 0:2 recht achtbar aus der Affäre. Die Mettinger würgen sich von Sieg zu Sieg und suchen seit Wochen verzweifelt ihre Bestform.

TuS Recke –

SG Dörenthe/Broch.

Für den TuS Recke geht es in der Tabelle rauf und runter. Trainer Albert Voß strebt mit seiner Mannschaft nach einer bisher verkorksten Hinrunde noch den vierten Tabellenplatz an und einen versöhnlichen Jahresabschluss. Die Gäste aus Brochterbeck und Dörenthe sind nach drei Spielen ohne Niederlage im Aufwind. Mit etwas Glück können sie nun noch vor der Winterpause den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf vier Punkte ausbauen. Anstoß ist am Sonntag um 11 Uhr.

Falke Saerbeck –

SW Esch

SW Esch hat nur drei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und steht beim Tabellenvorletzten in Saerbeck vor einem Kellerderby. Mit der optimalen Punktausbeute aus den letzten beiden noch ausstehenden Spielen vor der Winterpause gegen Saerbeck und Westerkappeln (4. Dezember) könnten die Quindt-Schützlinge für einen Befreiungsschlag sorgen. Aber auch die Saerbecker wissen nach sieben sieglosen Spielen was für sie am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) auf dem Spiel steht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/584128?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F718022%2F718033%2F
Nachrichten-Ticker