Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
Uffelner Negativserie endet gegen den BSV Brochterbeck

Tecklenburger Land -

Zwölf Spiele lang musste der SV Uffeln in der auf einen dreifachen Punktgewinn warten, am Sonntag endete die Negativserie. Gegen den BSV Brochterbeck feierte der Aufsteiger einen umjubelten 3:2-Erfolg und verschaffte sich somit ein wenig Luft im Abstiegskampf.

Sonntag, 13.11.2016, 20:11 Uhr

Jannik Holthaus (links) und SW Esch holten am Sonntag mit dem 1:1 gegen Ladbergen einen Punkt.
Jannik Holthaus (links) und SW Esch holten am Sonntag mit dem 1:1 gegen Ladbergen einen Punkt. Foto: Tobias Mönninghoff

1:1-Unentschieden endete das Debüt von Eschs Interimscoach Igor Speter gegen den VfL Ladbergen, der SV Halverde bleibt nach der klaren 0:3-Pleite in Lotte Schlusslicht der Tabelle. In die Erfolgsspur zurückgekehrt ist der SC Dörenthe, der Aufsteiger SV Büren mit 5:0 bezwang. 2:1 gewann der SC Hörstel gegen Westfalia Hopsten. Bereits am Freitagabend schoss sich Cheruskia Laggenbeck beim 6:2 gegen Halen den Frust der vergangenen Wochen von der Seele. Das Duell zwischen Tecklenburg und Arminia wurde abgesagt, der Platz in Tecklenburg war gesperrt.

Cheruskia Laggenbeck -

SC Halen 6:2

SVC-Trainer Heiko Becker sah „fantastische erste 40 Minuten“ seine Elf, die ihrem Gegner von der „ersten Sekunde an“ keine Luft zum Atmen ließ. 4:0 führten die Hausherren zu diesem Zeitpunkt, als Becker zwei Mal verletzungsbedingt wechseln musste. Die Umstellungen taten den Hausherren überhaupt nicht gut, denn trotz des klaren Rückstands starteten die Halener nun einen wahren Sturmlauf. „Sie haben sich hier nie wie ein Tabellenletzter präsentiert, wir sind nach der Pause richtig ins Schwimmen geraten“, war Becker ehrlich.

► Tore: 1:0 Krasniqi (3.), 2:0 Mirsberger (4.), 3:0 Lutterbeck (23.), 4:0 Klumpe (30.), 4:1 Jansson (48.), 5:1 Lutterbeck (56.), 5:2 Jansson (65.), 6:2 Pott (70.).

SV Uffeln -

BSV Brochterbeck 3:2

In den ersten 45 Minuten sah Uffelns Trainer Ralf Janning ein verteiltes Spiel, „in dem wir die besseren Chancen hatten“. Jubeln durften aber nur die Gäste, nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum brachte Sebastian Fölling den BSV in Führung. „Schon da waren wir aber definitiv nicht die schlechtere Mannschaft“, sah Janning seine Elf auf einem guten Weg. Das gute Gefühl täuschte den SVU-Coach nicht, denn in Durchgang zwei sah er einen richtig starken Auftritt der Gastgeber. Binnen acht Minuten drehten Jan-Patrick Ostendorf per Kopf und Dennis Menger nach einer Einzelleistung den Spieß, dann kam der große Auftritt von Janek Unnerstall: Nach einem Befreiungsschlag des BSV-Keepers zog Unnerstall aus der eigenen Hälfte ab, das Leder senkte sich über den verdutzten Brochterbecker Schlussmann ins Gehäuse. Der 2:3-Anschlusstreffer der Ahmann-Elf durch Thomas Voß kam zu spät, eine Ausgleichschance hatte der BSV nicht mehr. „Wir waren heute einen Tick besser und sind natürlich sehr erleichtert. Die drei Punkte machen sich in der Tabelle gut“, strahlte Ralf Janning nach Schlusspfiff.

► Tore: 0:1 Fölling (24.), 1:1 Ostendorf (47.), 2:1 D. Menger (55.), 3:1 Unnerstall (86.), 3:2 Voß (90.+1).

SF Lotte U23 -

SV Halverde 3:0

Die Halverder verkauften sich teuer und hatten mit ihrer Defensivtaktik lange Erfolg. „Halverde hat das gut gemacht, stand teilweise mit elf Mann 30 Meter vor dem eigenen Tor“, sah SFL-Trainer Majid Cirousse ein Geduldsspiel für seine Elf. Auf der Gegenseite suchte der kleine HSV auf dem Weg nach vorne immer wieder Marco Schneider und hatte durchaus Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Das gelang dann nach knapp einer Stunde den Sportfreunden, Felix Sydikum vollendete ein Solo zum 1:0. In der Schlussphase legten Caballero und Shala zwei weitere Treffer nach, durch den 3:0-Erfolg bleiben die Lotteraner Spitzenreiter Arminia auf den Fersen. „Wir haben ganz klar verdient gewonnen, haben auch das Kämpferische gut angenommen“, war Cirousse zufrieden.

► Tore: 1:0 Sydikum (59.), 2:0 Caballero (77.), 3:0 Shala (90.+1).

Schwarz-Weiß Esch -

VfL Ladbergen 1:1

Bei seinem Debüt an der Seitenlinie sah Eschs Interimscoach Igor Speter eine leistungsgerechte Punkteteilung. „Damit können wir zufrieden sein, es war nicht leicht gegen Ladbergen“, musste die SWE-Hintermannschaft Schwerstarbeit verrichten. Vor allem in den ersten 45 Minuten war Ladbergen die tonangebende Mannschaft, musste dabei aber zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Sebastian Meyer hatte Esch durch einen an ihn selber verursachten Strafstoß in Führung gebracht (17.). Acht Minuten vor dem Pausentee gelang Simon Ulrich Richter dann aber der hochverdiente 1:1-Ausgleich. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel, beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten die Partie für sich zu entscheiden. „Im Gesamtpaket passt das aber“, fasste Speter zusammen.

► Tore: 1:0 Meyer (17./ Foulelfmeter), 1:1 Richter (37.).

Falke Saerbeck -

Eintracht Mettingen 1:1

Eintracht-Trainer Marcus Mahnken sah ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich beide Teams „im Mittelfeld neutralisierten“. Die Besucher bekamen wenig Torraumszenen zu sehen, „es war insgesamt sehr zerfahren“, so Mahnken. Kurz vor der Halbzeit durften die Falken dann aber doch jubeln, als Niclas Musies einem Ballgewinn der Saerbecker aus 16 Metern zum 1:0 traf. „Fünf meiner Jungs haben da nur zugeschaut“, ärgerte sich Mahnken ob des fahrlässigen Defensivverhaltens. In Durchgang zwei blieb die Partie ausgeglichen, Mettingen belohnte sich nach 66 Minuten für sein Engagement mit dem Ausgleich. Timm Tenambergen profitierte von einer verpatzten Rückgabe eines Saerbecker Defensivakteurs.

Tore: 1:0 Musies (41.), 1:1 Tenambergen (66.).

Westfalia Hopsten –

SC Hörstel 1:2

Die ersten Besucher hatten die WestfaliArena bereits verlassen, der Unparteiische war kurz davor abzupfeifen. In der dritten Minute der Nachspielzeit folgte dann aber der große Auftritt von Hörstels Arben Gashi. Jan Niestegge verlängerte per Kopf und Gashi hämmerte das Leder volley in die Maschen.

► Tore: 0:1 Cruysen (35.), 1:1 Siegbert (80.), 1:2 A. Gashi (90.+3).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4434196?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F4846904%2F4846906%2F
Nachrichten-Ticker