Fußball: Hallenkreismeisterschaft der E- und F-Junioren
Titel für die ISV und Hopsten

Tecklenburger Land -

Die Würfel um die Hallenkreismeisterschaft der Nachwuchsfußballer sind gefallen. Bei den letzten Finalrunden sicherten sich die E-Junioren der Ibbenbürener SV und F-Junioren von Westfalia Hopsten am Sonntag in Riesenbeck den Titelgewinn.

Dienstag, 14.03.2017, 06:03 Uhr

Die E-Junioren des SC Preußen Lengerich (stehend) sicherten sich vor dem VfL Ladbergen die Hallen-Vizemeisterschaft.
Die E-Junioren des SC Preußen Lengerich (stehend) sicherten sich vor dem VfL Ladbergen die Hallen-Vizemeisterschaft. Foto: Walter Wahlbrink

Der Finaltag sorgte noch einmal für spannende Spiele und für strahlende Sieger. Am Ende durften sich alle 14 Endrunden-Teams über einen Pokal freuen und sich als Sieger fühlen.

Für die größte Spannung sorgte die Finalrunde der E-Junioren am Sonntagvormittag in der überfüllten Riesenbecker Sporthalle. Die ISV-E-Junioren feierten den Titelgewinn im finalen Spiel mit einem 4:0-Sieg über Preußen Lengerich . Die Preußen konnten sich aber auch über die Vizemeisterschaft riesig freuen. Die größte Begeisterung herrschte beim VfL Ladbergen über den Bronze-Rang, den sie sich mit einem 2:0-Sieg gegen Falke Saerbeck sicherten. Westfalia Westerkappeln belegte vor den Teams vom SV Büren, Teuto Riesenbeck und Falke Sarbeck den vierten Platz. Die Stützpunkttrainer Bennedikt Wellmeyer (ISV) und Sascha Höwing (Preußen Lengerich) waren von der Indoor-Meisterschaft der E-Junioren hellauf begeistert.

Die Vizemeisterschaft bei den F-Junioren sicherten sich die Sportfreunde Lotte (stehend) vor dem VfL Ladbergen.

Die Vizemeisterschaft bei den F-Junioren sicherten sich die Sportfreunde Lotte (stehend) vor dem VfL Ladbergen. Foto: Walter Wahlbrink

Bei den F-Junioren war der Nachwuchs von Westfalia Hopsten das herausragende Team und sicherte sich schon vorzeitig den Hallenkreispokal. Im Spiel um die Vize-Meisterschaft setzten sich die SF Lotte mit einem 2:0 Sieg gegen Preußen Lengerich durch. Die grüne Halle stand Kopf, als der VfL Ladbergen dem frischgebackenen Hallenmeister Westfalia Hopsten mit einem glatten 4:1-Sieg die einzige Niederlage beibrachte und sich damit den Bronze-Rang sicherte. Aber auch die jüngsten Nachwuchsteams vom VfL Eintracht Mettingen, SC Preußen Lengerich, Falke Saerbeck und SW Lienen gehören zu den Besten der Hallensaison 2016/16.

Bei den Siegerehrungen durch Matthias Ahmann und Matthias Abt vom Kreisjugendvorstand ernteten die jungen Nachwuchskicker viel Applaus von den Rängen. Den größten Anteil am Gelingen der Hallenkreismeisterschaft haben die Organisatoren Helmut Hettwer (KJO) und Otto Weber.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4700947?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F4846900%2F4846901%2F
Nachrichten-Ticker