Fußball - DFB-Pokal: SF Lotte - Borussia Dortmund 0:3
„So gut wie ein Zweitligist“

Lotte -

Mit 0:3 haben die Sportfreunde Lotte das DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstagabend gegen Borussia Dortmund verloren, dennoch heimsten sie viel Lob ein. Über eine Halbzeit lang waren sie ebenbürtig. Nun konzentrieren sie sich voll auf die 3. Liga. Und das ist noch einiges möglich.

Mittwoch, 15.03.2017, 00:03 Uhr

Die Riesenchance zum 1:0 in der elften Minute ließ Tim Wendel aus, als er allein vor Roman Bürki am stark parierenden BVB-Schlussmann scheiterte.
Die Riesenchance zum 1:0 in der elften Minute ließ Tim Wendel aus, als er allein vor Roman Bürki am stark parierenden BVB-Schlussmann scheiterte. Foto: Mrugalla

So schwer die Enttäuschung am Dienstagabend ob der verpassten Chance auch war, am Mittwoch konnten die Sportfreunde Lotte schon wieder lächeln. In dem Bewusstsein, in den vergangenen Wochen und Monaten Großartiges geleistet zu haben, müssen sie kein Trübsal blasen. tun sie auch nicht mehr. Die Spieler schauen nach vorn. Und da bringt es Nico Neidhart auf den Punkt: „Im Pokal waren schon echt geile Spiele dabei. Wir dürfen stolz sein auf das, was wir erreicht haben. Aber vielleicht ist es ganz gut, dass der Trubel jetzt vorbei ist. Wir haben noch viele spiele vor uns. Jetzt konzentrieren wir uns auf die 3. Liga. Und da haben wir noch einiges vor.“

Ein wenig nachdenklich blickte lediglich Tim Wendel drein. Der Mittelfeldabräumer hatte in der elften Minute die große Chance zur Führung. Nach einem Sahnepass von Jaroslaw Lindner tauchte er frei vor Roman Bürki auf, scheiterte aber am BVB-Keeper. „Wenn ich den rein mache, läuft es ganz anders“, ärgerte sich Wendel, um dann wieder nach vorne zu schauen: „Zumindest aus der ersten Halbzeit können wir auf jeden Fall viel Selbstvertrauen für die Liga mitnehmen.“

DFB-Pokal

1/50
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann
  • Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Lotte im DFB-Pokal-Viertelfinale geschlagen geben, enttäuschten gegen Borussia Dortmund dennoch aber nicht. Foto: dpa, Mrugalla, Mareike Stratmann

Und da scheint für den Aufsteiger noch einiges möglich zu sein. Sollten beide noch ausstehenden Nachholspiele gewonnen werden, würde das Rang zwei bedeuten. Ein direkter Aufstiegsplatz. Stürmer Kevin Freiberger nimmt es mit Wohlwollen auf: „Es war wirklich schön, dass wir im Pokal so weit gekommen sind. Wir haben es genossen. Jetzt konzentrieren wir uns auf die Liga. Da kann ich sagen, dass die Erfolgsgeschichte noch nicht zu Ende geschrieben ist.“ Mit einem Augenzwinkern fügt er an: „Ich würde mich schon noch gerne in der zweiten Liga sehen.“

Auch wenn niemand im Lager der Sportfreunde das Wort „Aufstieg“ in den Mund nimmt, nach dem Aus im DFB-Pokal nimmt ein neuer Traum immer mehr Gestalt an, der vom Durchmarsch in die zweite Bundesliga. „Damit beschäftigen wir uns überhaupt nicht“, hält sich Trainer Ismail Atalan total bedeckt. Doch auch für Kapitän Gerrit Nauber ist die Aufstiegschance durchaus ein Thema: „Die Liga ist so verrückt, da ist alles möglich. Aber wir tun gut daran, nicht zu weit nach vorn zu blicken und wirklich, so abgedroschen es klingt, von Spiel zu Spiel zu denken.“

Nach dem Pokal-Aus ist Ausruhen nicht angesagt. Bis Ostern warten durchgehend „Englische Wochen“ auf die Sportfreunde. Die aber scheinen gerüstet. „Die ersten 20 Minuten von uns waren richtig gut. Da haben wir uns gegenseitig hervorragend geholfen. So muss es sein“, sah Ismail Atalan viele positive Ansätze. „Wir können aus dem spiel viel Positives mitnehmen.“

Auch BVB-Trainer Thomas Tuchel traut Lotte einiges zu: „Kompliment an Ismail Atalan. Die Sportfreunde haben eine überragende Leistung geboten und uns alles abverlangt. So wird die Mannschaft weiterhin ihren Weg gehen. Für mich ist Lotte schon so gut wie ein Zweitligist.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4704962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F4846900%2F4846901%2F
Nachrichten-Ticker