Radball: 2. Bundesliga
Starker Auftritt des Bergeslust-Duos in Denkendorf

Tecklenburg-Leeden -

Eine starke Leistung zeigten die Leedener Radballer Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage beim Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga am vergangenen Samstag in Denkendorf (Baden-Württemberg).

Dienstag, 02.05.2017, 20:05 Uhr

Das RSV-Duo Thorsten Göpfert (Mitte) und Markus Kuhlage (rechts) holte in Denkendorf sieben Punkte.
Das RSV-Duo Thorsten Göpfert (Mitte) und Markus Kuhlage (rechts) holte in Denkendorf sieben Punkte. Foto: Jörg Wahlbrink

Rechtzeitig angereist starteten die Tecklenburger Radakrobaten um 14.00 Uhr gegen Bundesligaabsteiger Kassel-Nordshausen in den Wettbewerb. In einer von Taktik geprägten Partie mussten die Leedener lange Zeit geduldig warten. Doch eine Tempoverschärfung Mitte der zweiten Hälfte brachte den am Ende verdienten 3:1-Auftaktsieg, der viel Selbstvertrauen für den weiteren Tag bringen sollte.

Gegen Leimen (Doroftei/Heil) waren Göpfert / Kuhlage ebenfalls gut aufgelegt. Doch dieses Mal haderten die Bergeslustakteure mit ihrer Chancenverwertung und der schwachen Ausbeute bei den eigenen Standardsituationen. So war die 2:3-Niederlage nicht zu verhindern.

Von diesem Rückschlag ließen sich die Teutoburger aber nicht aus der Ruhe bringen. Denkendorf II (Weinert/Notheis) hatte zum Auftakt mit zwei blitzsauberen Siegen über die eigene Dritte und Iserlohn für Aufsehen gesorgt. Doch mit einer tollen Teamleistung und unermüdlichem Einsatzwillen boten Göpfert/Kuhlage den spielstarken Gastgebern Paroli. Beim Schlusspfiff leuchtete ein leistungsgerechtes 4:4-Unentschieden von der Anzeigetafel.

Zum Abschluss ließen es die Leedener dann gegen Denkendorf III (Schenk/ Stahl ) richtig krachen. Mit Spielwitz und tollen Offensivaktionen brachten sie das Gehäuse der Südwestdeutschen immer wieder in Bedrängnis. Mit 6:1 feierten Göpfert/Kuhlage einen wahren Kantersieg und gleichzeitig einen tollen Abschluss eines langen Nachmittags.

In der Tabelle rangiert das Leedener Duo auch weiterhin hinter Spitzenreiter Mainz-Hechtsheim auf dem herausragenden zweiten Gesamtrang. Diesen wollen Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage am Samstag, 27. Mai. erfolgreich verteidigen. Dann geht es zur fünften Spielrunde in die Großsporthalle nach Klein-Gerau (Hessen).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4806759?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F4846900%2F4972356%2F
Nachrichten-Ticker