Fußball: Kreisliga B Tecklenburg
Kein Sieger im Spitzenspiel

Tecklenburger Land -

Der SV Brukteria Dreierwalde ist am Sonntag in der Fußball-Kreisliga B2 seinem Ziel, der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg, einen großen Schritt näher gekommen.

Dienstag, 02.05.2017, 22:05 Uhr

Westfalia Westerkappeln  (blau-weiße Trikots) verlor am Sonntag gegen Arminia Ibbenbüren II mit 0:5. Da scheint die Luft raus zu sein.
Westfalia Westerkappeln  (blau-weiße Trikots) verlor am Sonntag gegen Arminia Ibbenbüren II mit 0:5. Da scheint die Luft raus zu sein. Foto: Walter Wahlbrink

Im Spitzenspiel beim SV Dickenberg holte die Brukteria ein 1:1-Unentschieden und hielt den SVD damit auf Distanz. Der SC VelpeSüd (2:3 in Saerbeck) rutschte auf Rang vier ab. Leeden/Ledde blieb trotz des 1:2 gegen Riesenbeck 2 Fünfter.

In der B 1 gaben sich die Spitzenteams keine Blöße. Damit bleibt Arminia Ibbenbüren 2 (5:0 in Westerkappeln) Spitzenreiter mit drei Punkten Vorsprung auf den TuS Recke 2 (4:0 bei Halen 2). Preußen Lengerich 2 (2:1 gegen Mettingen 2) und SW Lienen (5:0 in Ibbenbüren) in Lauerstellung.

Kreisliga B 1

Westf. Westerkappeln -

A. Ibbenbüren 2 0:5

In der 4. Minute nutzte Cedric Dieselkämper einen Westerkappelner Ballverlust zur 1:0-Führung. Die Gastgeber hielten in einer chancenarmen ersten Spielhälfte kämpferisch gut dagegen und ließen recht wenig zu. In der 18. Minute scheiterte Steffen Kellermeyer mit der besten Ausgleichschance an Arminias Torhüter Robin Peters. Die Hausherren kamen gut aus der Halbzeitpause und drängten auf den Ausgleich. In der guten Westerkappelner Phase erhöhte Florian Dieselkämper nach einem Konter in der 65.Minute auf 2:0. Der Spitzenreiter aus Schierloh nutzte die Freiräume anschließend mit einem Doppelschlag (74. und 75.) zur 4:0-Führung. Auch beim fünften Gegentreffer (86.) zum 0:5-Endstand zeigte die Westerkappelner Hintermannschaft keine Gegenwehr.

Kreisliga B 2

BSV Leeden-Ledde -

Teuto Riesenbeck 2 1:2

Leedens Trainer Carsten Hoge war nach Spielschluss mächtig sauer auf seine Jungs.“ Die Vorbereitung auf das Spiel war durch die schlechte Trainingsbeteiligung alles andere gut. Nach einer guten ersten Spielhälfte haben wir nach dem Wechsel konditionell abgebaut und verdient verloren“, meinte er. Für die verdiente Leedener Pausenführung sorgte Jens Buddemeier in der 34. Minute auf Zuspiel von Florian Breitenfeld. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel verpasste Breitenfeld nur knapp die 2:0-Führung. In 69. Minute hatte Matthias Bovenschulte eine weitere gute Schussmöglichkeit. Den Ausgleich markierte Maximilian Weiss nach einer Ecke in der 80. Minute per Kopfball. Schon zwei Minuten später traf Florian Robert mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck zum 2:1-Siegtreffer.

SV Dickenberg –

Br. Dreierwalde 1:1

Das Spitzenspiel begann mit einem Paukenschlag: Bereits in der 3. Minute war Miles Kammertöns nach einem Freistoß von Maurice Schantin mit dem Kopf zur Stelle und brachte den Gastgeber in Führung. Laut SVD-Kapitän Henrik Baar entwickelte sich die Partie zu einem ausgeglichenen Spiel, in dem Dreierwalde freilich ein Chancenplus zu verbuchen hatte. Ähnlich sah es auch Dreierwaldes Trainer Andreas Steffen: „Wir waren über 90 Minuten optisch überlegen, aber Dickenberg hat gut dagegen gehalten und war gefährlich durch Konter“. So kam es, dass der SVD die Führung bis zur 71. Minute verteidigen konnte, dann drehte Jan Haking auf und überwand SVD-Keeper Jonas Poß schließlich mit einem Heber aus rund 16 Metern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4806896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F4846900%2F4972356%2F
Nachrichten-Ticker