Fußball: 3. Liga
Vertragsverlängerung bei SF Lotte: „Die Spieler wissen Bescheid“

Lotte -

Während die Konkurrenz schon fast einen kompletten Kader für die Saison 2017/18 vorweisen kann, tut sich bei den Sportfreunden Lotte nichts. Scheinbar. „Wir sind in Gesprächen. Die Spieler wissen Bescheid“, äußert Fußballobmann Manfred Wilke.

Donnerstag, 04.05.2017, 00:05 Uhr

Gerrit Nauber spielt seit fünf Jahren in Lotte. Hängt er ein sechstes Jahr dran? Angeblich soll Münster interessiert sein.
Gerrit Nauber spielt seit fünf Jahren in Lotte. Hängt er ein sechstes Jahr dran? Angeblich soll Münster interessiert sein. Foto: Mrugalla

Der Mann hat die Ruhe weg. Während die Konkurrenz schon fast einen kompletten Kader für die Saison 2017/18 vorweisen kann, tut sich bei den Sportfreunden Lotte nichts. Scheinbar. „Wir sind in Gesprächen. Die Spieler wissen Bescheid “, äußert Fußballobmann Manfred Wilke . Bestrebt, kurzfristig Nägel mit Köpfen zu machen, ist er nicht. „In der vergangenen Woche waren wir noch vier Wochen später dran, ehe wir uns um Vertragsverlängerungen gekümmert haben“, macht sich Wilke keine Sorgen, den Blick fürs wesentliche zu verlieren.

Lediglich Tobias Haitz (kam im Winter von Alemannia Aachen) und Nico Neidhart (hat 2016 für zwei Jahre bis 2018 unterschrieben) besitzen einen Kontrakt über das Saisonende hinaus. Da Kevin Freiberger eine bestimmte Anzahl an Spielen erreicht hat, hat sich sein Vertrag automatisch bis 2018 verlängert. Alle anderen stehen, Stand jetzt, am 30. Juni ohne Verein da. Das gleiche gilt für Trainer Ismail Atalan , dem nach eigenen Angaben Angebote aus der zweiten Bundesliga vorliegen.

Grund für übertriebenen Aktionismus sieht Manfred Wilke nicht. Im Gegenteil, er versprüht Optimismus: „Wir sind dabei, mit den Spielern zu verlängern und werden das in den meisten Fällen hinkriegen. Wir wissen, was wir an Ismail Atalan haben, und er weiß, was er an Lotte hat. Ich gehe davon aus, dass er bleibt.“

Die meisten Spieler sind durchaus gewillt zu bleiben, machen eine Vertragsverlängerung aber von gewissen Bedingungen abhängig. Spieler wie Andse Dej, Matthias Rahn, Kevin Pires-Rodrigues, Alexander Langlitz und Gerrit Nauber werden von anderen Clubs umworben. Nauber wird unter anderem mit Preußen Münster in Verbindung gebracht. Ob der zuverlässige Innenverteidiger, der 2012 von Bayer Leverkusen nach Lotte gekommen ist und seither 132 Spiele in der Regionalliga und 34 in der 3. Liga bestritten hat, ein weiteres Mal seine Unterschrift unter einen blau-weißen Vertrag setzt, darf bezweifelt werden. Ist aber auch nicht ausgeschlossen. Die Vertragsverlängerung nur eines Leistungsträgers könnte eine Sogwirkung zur Folge haben.

In jedem Fall wird sich der Verein auch in der Breite verstärken müssen. Das wurde insbesondere am Samstag im Derby gegen den VfL Osnabrück (0:0) deutlich. Während bei den Lila-Weißen Spieler auf der Bank saßen, die auch in der ersten Elf hätten stehen und nach ihrer Einwechslung auf jeden Fall für neuen Schwung sorgen können, saß bei SF Lotte neben zwei Torhütern mit Alexander Hettich, Patrick Schikowski, Dennis Engel und Dennis Brock Akteure auf der Bank, die auf kaum Einsatzzeiten in dieser Saison zurückblicken können. Nicht umsonst hat Trainer Ismail Atalan mit Luca Tankulic nur einen Mann neu ins Spiel gebracht.

Dennoch will sich SFL-Macher mit Verpflichtungen Zeit lassen. Er wirft ein Auge auf die Relegationsspiele zur 3. Liga Ende des Monats. „Sechs Mannschaften wollen aufsteigen, nur drei schaffen es“, erklärt Wilke. „Bei den Verlierern sind aber auch interessante Leute dabei, die in die 3. Liga wollen...“ Auch wenn es im Lotter Lager niemand bestätigen will, ist davon auszugehen, dass in der kommenden Woche erste Personalentscheidungen mitgeteilt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4810563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F4846900%2F4972356%2F
Nachrichten-Ticker