Radball: Bergeslust Leeden
Meyer-Brüggemann und Kähler nicht zu stoppen

Tecklenburg-Leeden -

Auf ein erfolgreiches Wochenende blicken die Radballer des RSV „Bergeslust“ Leeden zurück. Am Samstag waren die drei Landesliga-Vertretungen in Espelkamp zu Gast. Wie schon beim Saisonstart waren Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (Leeden IV) nicht zu stoppen.

Montag, 12.11.2018, 19:02 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.11.2018, 18:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 12.11.2018, 19:02 Uhr
Udo Kähler (beim Schuss) und Rolf Meyer-Brüggemann verteidigten Platz eins ind er Landesliga.
Udo Kähler (beim Schuss) und Rolf Meyer-Brüggemann verteidigten Platz eins ind er Landesliga. Foto: Jörg Wahlbrink

Zwar mussten die Routiniers zum Auftakt in eine 2:3-Niederlage gegen ihre Vereinskameraden Sascha Borowski und Markus Westphal (Leeden VI) einwilligen. Bei den anschließenden Erfolgen über Niedermehnen III (4:2), Niedermehnen II (6:2) und Espelkamp (4:0) ließen sie aber nichts anbrennen. Mit 21 Zählern führen die beiden die Tabelle souverän an.

Sascha Borowski und Markus Westphal überraschten nach dem Auftaktsieg gegen die eigene Vierte auch gegen Niedermehnen II. Mit einer tollen kämpferischen Leistung sicherten die Leedener einen 4:2-Siegs. Auch gegen Espelkamp agierten sie auf Augenhöhe, dennoch wanderten die Punkte mit 1:2 auf das Konto des Gastgebers. Einzig die Partie gegen Niedermehnen III mussten Borowski/Westphal deutlich mit 1:6 abgeben. Für Alexander Peters und Jannis Heese (Leeden V) startete der Nachmittag mit einer 2:4-Niederlage gegen Niedermehnen III. Gegen Espelkamp (2:2) und Niedermehnen II (5:5) sicherten die Tecklenburger zwei Unentschieden, die noch wichtig im Kampf um den Klassenerhalt sein können.

Am Sonntag begrüßten Lilly und Max Kähler die Konkurrenz aus Münster zum Hinrundenfinale in der U 17-Liga im heimischen Stiftsdorf. Das Geschwisterpaar startete mit einem 2:2 gegen Münster III. Gegen die zweite und vierte Vertretung aus der Domstadt waren Lilly und Max spielerisch überlegen, so dass zwei souveräne Dreier gesichert werden konnten. Einzig Tabellenführer Münster I war nicht zu knacken. Doch beim 1:2 boten die Leedener lange Zeit Paroli.

In der U 13-Liga fuhren die beiden RBL-Mannschaften in Recklinghausen-Suderwich auf die Fläche. Pascal Westphal und Ilias Kröner entschieden zum Auftakt das vereinsinterne Match gegen Finn Lemli und Justus Dölling mit 2:1 für sich. Das anschließende 2:2-Unentschieden gegen Oelde untermauerte den dritten Tabellenrang. Gegen Schiefbahn (1:3) und Suderwich (0:3) mussten Pascal und Ilias dagegen die Punkte abgeben. Auch Finn Lemli und Justus Dölling zeigten eine beherzte Vorstellung. Zwar war wie erwartet gegen Schiefbahn (0:6) und Suderwich (0:9) kein Kraut gewachsen. Bei der 0:1-Niederlage gegen Oelde standen die Bergeslustakteure aber lange Zeit vor einer Überraschung.

Mit ihrer Leistung nicht zufrieden waren dagegen Benedikt Morgret und Christoph Kipp. Die Leedener Oberligaradballer starteten am Samstag bei einem Einladungsturnier im niedersächsischen Halle. Gegen den amtierenden Klaus-Göpfert-Pokalsieger Etelsen (4:4) und Gastgeber Halle (5:5) sicherten sie verdiente Unentschieden. Bei den Niederlagen gegen Frellstedt (2:4) und Bramsche (1:4) fanden Morgret/Kipp dagegen nicht zu ihrem Spiel. So blieb im Endklassement nur der fünfte und damit letzte Gesamtrang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6186863?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker