Bogenschießen
Leon Zemella räumt in Bocholt und Dortmund ab

Leeden/Ledde -

Für den Ledder Bogenschützen Leon Zemella ging es in der vergangenen Woche überaus erfolgreich weiter. Der junge Schütze, der zur Zeit aufgrund einer Mannschaftsbildung immer noch im grünen Trikot des BSC Ibbenbüren antritt, räumte gleich bei zwei Turnieren ab.

Dienstag, 21.05.2019, 18:22 Uhr aktualisiert: 21.05.2019, 18:30 Uhr
Stolze Bogenschützen (von links): Jonas Laukötter, Leon Zemella und Philip Brise vom BSV Leeden/Ledde.
Stolze Bogenschützen (von links): Jonas Laukötter, Leon Zemella und Philip Brise vom BSV Leeden/Ledde. Foto: BSV Leeden/Ledde

Am 12. Mai startete er auf der Bezirksmeisterschaft in Bocholt. Bei sehr kühlem Wetter und starkem Wind konnte Leon sich gegen seine fünf Mitstreiter in der Klasse Recurve Schüler A durchsetzen und erreichte auf die Turnierdistanz von 40 Metern mit einem Ergebnis von 655 Ringen den ersten Platz und bekam die Goldmedaille. Mit der Mannschaft räumte das Team um Leon ebenfalls ab. Mit seinen Teamkollegen Jonas Laukötter und Philip Brose erreichten er mit 1855 Ringen ebenfalls Platz ein.

Gleich weiter ging es am vergangenen Samstag für Leon beim Jugendcup in Dortmund. Der Jugendcup besteht aus insgesamt drei Einzelturnieren. Nach dem letzten Turnier wird dann noch einmal eine Gesamtwertung erstellt. Beim Jugendcup wird ebenfalls auf die vom Schützenbund festgelegte Turnierdistanz geschossen. Hier musste er sich gegen acht Schützen behaupten.

Bei sommerlichen Temperaturen und einem Mix aus Sonne und Wolken präsentierten die Schützen ein tolles Turnier. Schon nach dem ersten Durchgang lag Leon mit einem Ergebnis von 334 Ringen und einem Vorsprung von 16 Ringen auf den Zweitplatzierten ganz vorne. Im zweiten Durchgang steigerte er seine Leistung nochmals und schloss das Turnier mit einer persönlichen Bestleistung von 670 Ringen und Platz eins ab. Das nächste Turnier findet am 2. Juni in Recklinghausen statt. Ebenfalls bereitet Leon Zemella sich auf die Landesmeisterschaft in Bochum am 8. Juni vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6630234?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker