Radball: Klaus-Göpfert-Pokal-Turnier
SG Suderwich macht bei Bergeslust Leeden alles klar

Tecklenburg-Leeden -

Am vergangenen Samstag setzten sich die Radballer der SG Suderwich gegen ihre Konkurrenten durch und übernahmen die begehrte Trophäe. Die Leedener Alexander Peters und Jannis Heese hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Mit sechs Zählern wurden die Lokalmatadoren Vierter.

Dienstag, 04.06.2019, 16:29 Uhr aktualisiert: 05.06.2019, 14:56 Uhr
Jannis Heeses Tor blieb gegen den späteren Sieger SG Suderwich saube Gemeinsam mit Alexander Peters gewann er 4:0. Am Ende reichte es dennoch nur zur Rang vier.
Jannis Heeses Tor blieb gegen den späteren Sieger SG Suderwich saube Gemeinsam mit Alexander Peters gewann er 4:0. Am Ende reichte es dennoch nur zur Rang vier. Foto: Jörg Wahlbrink

Felix Kunsch und Jörg Eichler heißen die Sieger des Klaus-Göpfert-Pokalturniers. Am vergangenen Samstag setzten sich die Radballer der SG Suderwich gegen ihre Konkurrenten durch und übernahmen die begehrte Trophäe. Die Leedener Alexander Peters und Jannis Heese hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Mit sechs Zählern mussten sich die Lokalmatadoren mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Pokalverteidiger Etelsen musste bereits im ersten Spiel verletzungsbedingt auf den ehemaligen Bundesligaspieler Stefan Vesper verzichten. So fuhr kurzerhand der Leedener Routinier Alexander Prigge als Ersatzspieler an der Seite von Christian Junge auf die Fläche. Das neu formierte Duo sorgte für die Überraschung des Tages. Nach Siegen über Methler/Münster (9:3), Holsen (4:2) und Leeden (7:5) mussten sie sich erst im letzten Spiel dem späteren Turniersieger aus Suderwich 2:5 geschlagen geben. Da sich aber auch die Recklinghäuser nach den umkämpften Siegen gegen Methler/Münster (5:2) und Holsen (5:4) einen Ausrutscher gegen das Heimteam (0:4) leisteten, musste der Pokalgewinner in einem Entscheidungsspiel ermittelt werden.

Klaus-Göpfert-Radball-Pokalturnier in Leeden 2019

1/7
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Die SG Suderwich hat das Klaus-Göpfert-Pokalturnier des RSV Bergeslust Leeden am vergangenen Samstag gewonnen. Die heimischen Radballer Jannis Heese und Alexander Peters wurden Vierter. Foto: Jörg Wahlbrink

Vor allem der langjährige Bundesligaspieler Eichler übernahm die Kontrolle. Prigge/Junge warfen alles in die Waagschale. Am 3:1-Erfolg von Kunsch/Eichler änderte das aber nichts. Freudestrahlend übernahmen die Verbandsligisten aus den Händen des zweiten RBL-Vorsitzenden Markus Westphal die begehrte Trophäe.

Auch Christian Junge und Alexander Prigge waren mit dem zweiten Platz zufrieden. Den dritten Rang sicherte sich RSV Holsen, der sich dank der besseren Tordifferenz gegenüber den Leedenern Alexander Peters und Jannis Heese behaupteten. Für Rolf Berkemeier (Methler) und Clemens Köster (Münster), beim Klaus-Göpfert-Pokal das erste Mal als Spielergemeinschaft angetreten, blieb im Endklassement nur der fünfte Platz.

Für Kurzweil bei den Zuschauern sorgten die Leedener Nachwuchs-Radballer Pascal Westphal, Ilias Kröner, Jonas Dölling und Louis Klute, die in einem Einlagespiel ihr Können zeigten. Mit einem kleinen Grillabend wurde das Turnier in guter Stimmung abgeschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6665907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
WWU wird nicht Exzellenzuniversität
Die Universität Münster ist nicht im Club der Exzellenzuniversitäten.
Nachrichten-Ticker