Fußball: Bezirksliga A- bis D-Junioren
C1 und D1 von Preußen Lengerich wollen ersten Saisonsieg

Tecklenburger Land -

Die Nachwuchsfußballer in den überkreislichen Ligen stehen am Wochenende vor dem letzten Spieltag vor der Herbstpause. Vier TE-Teams genießen am sechsten Spieltag Heimvorteil. Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich wollen Freitagabend im Kellerderby gegen Greven 09 den ersten Saisonsieg feiern.

Donnerstag, 10.10.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 19:30 Uhr
Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) wollen heute Abend gegen Greven den ersten Saisonsieg feiern.
Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) wollen heute Abend gegen Greven den ersten Saisonsieg feiern. Foto: Walter Wahlbrink

Im Blickpunkt steht am Samstag das Spitzenspiel in der C-Junioren-Bezirksliga zwischen der Ibbenbürener SV und Spvgg Vreden.

Auch die B-Juniorenteams der Ibbenbürener SV (gegen Münster 08 II) und Eintracht Mettingen (gegen Borussia Münster) wollen den Heimvorteil nutzen. Die A-Junioren der SF Lotte wollen sich mit dem dritten Saisonsieg beim Ligaschlusslicht TuS Altenberge in der Spitzengruppe etablieren. Die C-Junioren von Preußen Lengerich wollen sich mit dem ersten Saisonsieg bei Borussia Münster in die Herbstferien verabschieden. Das Spiel der ISV A-Junioren beim SV Herbern wurde auf den 23. November verlegt. Die B-Junioren der DJK Arminia Ibbenbüren haben im Elferfeld spielfrei.

A-Junioren-Bezirksliga

TuS Altenberge - SF Lotte

Die SF Lotte wollen den goldenen Oktober mit dem dritten Sieg im letzten Spiel vor der Herbstpause beim punktlosen Schlusslicht in Altenberge krönen und sich auf Platz drei verbessern. Das Team von Trainer Andy Steinmann sehnt nach acht Pflichtspielen innerhalb von fünf Wochen die Herbstpause herbei. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten präsentierten sich die Lotteraner zuletzt mit den Siegen im Kreispokalfinale gegen die ISV (4:0) und in der Meisterschaft gegen Borussia Münster (3:0) in guter Form. In Altenberge ist Lotte durchaus favorisiert. Die TuSler kassierten in den vier Saisonspielen 37 Gegentreffer und zuletzt eine 0:14-Klatsche gegen Vorwärts Wettringen.

B-Junioren-Bezirksliga

Ibbenbürener SV - Münster 08 2

Die Ibbenbürener belohnten sich für ihre guten spielerischen Leistungen zuletzt nicht und kassierten in den letzten beiden Spielen späte Gegentreffer. Im Pokalfinale gegen Teuto Riesenbeck (5:6 nach Elfmeterschießen) und in der Meisterschaft gegen den VfB Hüls (1:3) ließ die ISV eine Vielzahl guter Chancen ungenutzt. Gegen den Tabellenzehnten aus Münster erwartet Trainer Lennart Brinkkötter am Sonntag (11 Uhr) mehr Konzentration im Abschluss und vor allem in der Schlussphase. „Die Münsteraner dürfen wir nicht am Tabellenstand messen, die stellen immer eine spielstarke Mannschaft“, sagt Brinkkötter.

Eintracht Mettingen - Borussia Münster

Bei der Eintracht scheint der Knoten mit dem ersten Saisonsieg (3:2 in Senden) geplatzt zu sein. Es war beeindruckend, wie die Mettinger die 1:9-Packung gegen Olfen weggesteckt haben. Mit dieser Moral können die Mettinger den Klassenerhalt durchaus schaffen. „Wenn wir die Abwehrfehler abstellen können, bin ich ganz optimistisch“, sagt Trainer Jochen Löffers. Die Domstädter blieben nach den ersten beiden Auftaktpleiten in den letzten beiden Spielen siegreich und sind im Aufwind. Mit dem ersten Heimsieg kann die Eintracht vielleicht schon am Sonntag (11 Uhr) auf Platz fünf klettern und sich einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsränge erarbeiten.

C-Junioren-Bezirksliga

Ibbenbürener SV - SpVg Vreden

Mit zwölf Punkten aus den ersten fünf Saisonspielen hatte ISV-Trainer Michael Kröner vor Saisonbeginn bestimmt nicht gerechnet. Nun steht seine Elf am Samstag (15 Uhr) gegen das punktgleiche Team aus Vreden vor einem echten Spitzenspiel. „Was wir jetzt noch vor der Winterpause holen, sind Bonuspunkte“, sagt Kröner. Damit nimmt er den Druck von seiner jungen Mannschaft.

Borussia Münster - Preußen Lengerich

Acht Pflichtspiele innerhalb von fünf Wochen sind auch bei den Preußen-Jungs an die Substanz gegangen. Ein Erfolgserlebnis nach fünf sieglosen Spielen in der Meisterschaft wäre wichtig für das Selbstvertrauen. Zwischenzeitlich sorgte das 2:2 gegen Spitzenreiter SuS Stadtlohn für einen Hoffnungsschimmer. Nach dem unglücklichen Spielverlauf im Kellerderby gegen Coesfeld (2:3) musste Coach Dominic Dohe sein Team moralisch aufrichten und viele Einzelgespräche führen. Die Münsteraner stellen mit 22 Treffern die stärkste Angriffsreihe im Zwölferfeld und belegen mit neun Punkten den sechsten Platz.

Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) wollen heute Abend gegen Greven den ersten Saisonsiegfeiern.

Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) wollen heute Abend gegen Greven den ersten Saisonsiegfeiern. Foto: Walter Wahlbrink

D-Junioren-Bezirksliga

Preußen Lengerich - Greven 09

Die Preußen wollen am Freitagabend (18.30 Uhr) im Aufsteigerduell gegen Greven 09 den ersten Dreier einfahren und die Rote Laterne abgeben. Wenn die Lengericher den Klassenerhalt schaffen wollen, müssen sie die Spiele gegen die Mitkonkurrenten gewinnen. Die Grevener verbuchten bisher aus fünf Spielen drei Zähler und gehören ebenfalls zu den abstiegsgefährdeten Mannschaften. Die Preußen haben in den punktlosen Spielen gegen Münster 08 (4.) und Wettringen (11.) gezeigt, das sie in der Bezirksliga bestehen können. SCP-Coach Pascal Heemann hofft heute auf mehr Durchschlagskraft im Angriff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991424?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker