Fußball: U13-Westfalenmeisterschaft
TE-Team schießt sich zum Vize-Titel

Tecklenburger Land -

Die U13-Auswahl des Fußballkreises Tecklenburg ist am vergangenen Wochenende Vize-Westfalenmeister geworden. In der Gruppe mit sieben weiteren Mannschaften belegte die von Klaus Burandt und Rainer Burbrink trainierte Mannschaft nach drei Partien den 2. Platz.

Montag, 14.10.2019, 18:59 Uhr
Der Jubel war groß bei der U13-TE-Auswahl als diese in Kaiserau Vize-Westfalenmeister wurde.
Der Jubel war groß bei der U13-TE-Auswahl als diese in Kaiserau Vize-Westfalenmeister wurde. Foto: Jürgen Huil

„Ich bin als Trainer richtig stolz auf die Mannschaft. Das ist ein toller Erfolg. Ich ziehe meinen Hut vor der Truppe“, sagte Klaus Burandt nach dem letzten Auftritt am Sonntagmittag. „In allen drei Spielen haben wir unheimlich gefightet“, befand Burandt.

Das erste Spiel in der Sportschule Kaiserau bestritt die TE-Auswahl am Samstag. Gegner war die Mannschaft des Kreises Ahaus/Coesfeld, das TE-Team siegte hier mit 3:1. „Ein richtig gutes Spiel“, urteilte Klaus Burandt im Nachhinein. Dann, in der zweiten Begegnung am Samstag, hatte das Team aus dem hiesigen Kreis das Nachsehen. 0:3 mussten sie sich der Auswahl aus Hagen geschlagen geben. „Unglücklich“, fand Klaus Burandt, denn die ersten beiden Toren waren quasi Eigentore. Dem 0:1 sei ein kapitaler individueller Bock vorausgegangen, das 0:2 war tatsächlich ein Eigentor. „Wir haben dann alles nach vorne versucht, haben es aber nicht umsetzen können“, so Burandt. Hagen sei allerdings die stärkste der acht Mannschaften gewesen, sagte Klaus Burandt. Dass der Gegner später auch Westfalenmeister wurde, bestätigte diese These.

Am Sonntag stand noch die abschließende Begegnung an. Diesmal spielte Tecklenburg gegen Bielefeld und schoss sich hier furios zum Vize-Titel: 6:0 gewann das TE-Team. Burandt: „Wir hatten uns vorgenommen, noch einmal richtig Gas zu geben und haben das dann auch gemacht.“ Spielerisch sei es nicht einmal der beste Auftritt gewesen, kämpferisch aber wohl. Die U13-Auswahl habe viel gepresst, viel angelaufen und so fixe sechs Tore erzielt. „Das heißt ja schon was“, so Burandt.

Aufgrund der mehr geschossenen Tore hat sich das Tecklenburger Team am Ende auf den 2. Platz gehievt. Denn sechs Punkte hatten in der Endabrechnung auch die Mannschaften aus Dortmund, Ahaus/Coesfeld und Gütersloh. Mit insgesamt neun erzielten Toren hatte das TE-Team aber die meisten. „Wir haben uns in Vor- und Endrunde super verkauft. In diesem Modell ohne Endspiel Vizemeister zu werden, das ist schon was“, resümierte Auswahltrainer Klaus Burandt.

► TE-U13-Auswahl: Tom Meyer, Phillip Moß, Mika Huil, Theo Bücker (alle Westfalia Hopsten), Lukas Janik, Phillip Ratke, Joel Herzog, Nevio Heemann (alle Ibbenbürener Spielvereinigung), Can Akbas, Jashar Berisha, Tim Siemens (alle Sportfreunde Lotte), Tom Rählmann (Eintracht Mettingen), Lennox Möllenkamp (Preußen Lengerich).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7001033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker