Radball: 5er-Bundesliga
Mühevoller Start für SG Iserlohn/Leeden

Tecklenburg-Leeden -

Zu einem ungewöhnlichen Wettbewerb reisten die Leedener Radballer Thorsten Göpfert und Benedikt Morgret am vergangenen Samstag ins Sauerland. Gemeinsam mit den Sportlern des RC „Pfeil“ Iserlohn starteten die Tecklenburger als Spielgemeinschaft in der 5er-Radball-Bundesliga.

Dienstag, 15.10.2019, 18:08 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 18:40 Uhr
Die Spielgemeinschaft Iserlohn/Leeden mit (von links) Cedric Perla (Iserlohn), Heiko Cordes (Iserlohn), Benedikt Morgret (Leeden), Dennis Helgermann (Iserlohn), Thorsten Göpfert (Leeden), Max Petsching (Iserlohn) und Daniel Endrowait (Iserlohn) greift jetzt in der 5er-Bundesliga an.
Die Spielgemeinschaft Iserlohn/Leeden mit (von links) Cedric Perla (Iserlohn), Heiko Cordes (Iserlohn), Benedikt Morgret (Leeden), Dennis Helgermann (Iserlohn), Thorsten Göpfert (Leeden), Max Petsching (Iserlohn) und Daniel Endrowait (Iserlohn) greift jetzt in der 5er-Bundesliga an. Foto: Bergeslust Leeden

Zum Saisonstart ging es für die SG vor „heimischem“ Publikum gegen Ginsheim, Krofdorf und die SG Worfelden /Heddernheim auf die Fläche.

Aufgrund der Distanz war die Vorbereitung der SG Iserlohn/Leeden auf die Bundesligasaison schwierig. Dennoch zeigten sie in der Ortlohnhalle eine gute Leistung. Gegen Ginsheim schnupperten sie zum Auftakt des Tages lange Zeit an einem Punktgewinn, mussten am Ende aber in eine unglückliche 2:3-Niederlage einwilligen. Auch Meisterschafts-Mitfavorit Krofdorf konnte die SG lange Zeit ärgern. Doch erneut mussten sie beim 2:3 ohne Pluspunkte die Spielfläche verlassen.

Im dritten Match war die SG Iserlohn/Leeden dann aber perfekt aufeinander eingestellt. Tolle Spielzüge und eine kompakte Defensive brachten den ersten dreifachen Punktgewinn in dieser Saison (Endstand 3:1).

Am kommenden Wochenende geht es für die Nordrhein-Westfalen zur zweiten Spielrunde nach Kemnat (Landkreis Esslingen). In der baden-württembergischen Radball-Metropole stehen die Partien gegen die SG Denkendorf/Kemnat, Ailingen und Reichenbach im Spielplan.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002769?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker