Fußball: Frauen-Landesliga
BSV Brochterbeck unterliegt der SG Telgte 0:5

Tecklenburger Land -

Unter Wert geschlagen, so empfand Andrew Celiker, Trainer des BSV Brochterbeck am Sonntag die 0:5-Heimpleite gegen die SG Telgte. Mit einem Eigentor nahm das Unheil seinen Lauf.

Sonntag, 17.11.2019, 20:19 Uhr aktualisiert: 17.11.2019, 20:30 Uhr
Mit 0:5 mussten sich Fiona Heitkamp (Mitte) und der BSV Brochterbeck der SG Telgte geschlagen geben.
Mit 0:5 mussten sich Fiona Heitkamp (Mitte) und der BSV Brochterbeck der SG Telgte geschlagen geben. Foto: Uwe Wolter

Beide Trainer der TE-Teams waren zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaften am Sonntag in der Frauenfußball-Landesliga. Die Ergebnisse könnten aber unterschiedlicher kaum sein. Die U 23 von Arminia Ibbenbüren siegte souverän mit 3:1 gegen den Tabellenletzten Fortuna Gronau 09/54. Der BSV Brochterbeck musste hingegen eine 0:5-Niederlage gegen SG Telgte hinnehmen.

BSV Brochterbeck –

SG Telgte 0:5

Das Ergebnis spricht zwar für eine deutliche Überlegenheit der Gäste, BSV-Trainer Andrew Celiker sah allerdings seine eigene Mannschaft stärker: „Wir haben als Mannschaft gut gespielt und waren besser als Telgte.“ Brochterbeck erspielte sich in der Anfangsphase eine Vielzahl von guten Möglichkeiten, die allerdings nicht genutzt wurden. Die Damen aus Telgte nutzten ihre Möglichkeiten hingegen eiskalt. Besonders die Entstehung der Gegentore ärgert Celiker. „Drei der vier Tore bis zur Halbzeit entstehen durch einfache eigene Fehler“. Nach der Pause spielte der BSV weiter nach vorne und hatte abermals eine Vielzahl von Torchancen auf der eigenen Seite. „Wir haben nicht aufgegeben und bis zum Ende gekämpft, aber eine gesunde Stürmerin würde uns nächstes Mal gut tun“, so Celiker.

Tore: 0:1 Käsekamp (9., ET.), 0:2 Jocksch (19.), 0:3 Fipke (24.), 0:4 Füchtenbusch (43.), 0:5 Focke (90.).

Fortuna Gronau 09/54 –

A. Ibbenbüren U23 1:3

Die Schierloherinnen starteten druckvoll in die Partie und waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft.

Tore: 0:1 Sander (15.), 1:1 Kötter (52.), 1:2 Höfting (69.), 1:3 Schulte (75.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7073231?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
„Münster ist bunt“ tritt an
Werner Szybalski kündigte ein neues Listenbündnis für die Kommunalwahl 2020 an.
Nachrichten-Ticker