Bergeslust Leeden: Jahreshauptversammlung
Alexander Prigge ist neuer Vorsitzender des RSV

Tecklenburg-Leeden -

Alexander Prigge heißt der neue Vorsitzende des RSV Bergeslust Leeden. Prigge wurde am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung des Radsportclubs von den Vereinsmitgliedern zum Nachfolger von Manfred Göpfert gewählt, der nicht mehr antrat.

Montag, 03.02.2020, 06:00 Uhr
Auf der Jahreshauptversammlung wurden wieder etliche Mitglieder für langjährige Vereinstreue geehrt. Das Bild zeigt (von links) Markus Westphal (2. Vorsitzender), Günter Austermann (40 Jahre), Erwin Budke (65 Jahre) , Volker Schilling (40 Jahre), Alexander Prigge. ( 40 Jahre und neuer 1. Vorsitzender).
Auf der Jahreshauptversammlung wurden wieder etliche Mitglieder für langjährige Vereinstreue geehrt. Das Bild zeigt (von links) Markus Westphal (2. Vorsitzender), Günter Austermann (40 Jahre), Erwin Budke (65 Jahre) , Volker Schilling (40 Jahre), Alexander Prigge. ( 40 Jahre und neuer 1. Vorsitzender). Foto: Bergeslust Leeden

Mehr als 50 Mitglieder begrüßte der RSV-Vorstand am Freitag bei der Hauptversammlung . Zu Beginn dankte der bisherige Vorsitzende Manfred Göpfert allen Mitgliedern für das gemeinsam Erreichte im vergangenen Jahr. Nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern gerade in vielen anderen Aktionen, wie der Jugendfahrt, dem Clubhaus Betrieb oder anderen Turnieren, sei das enorme Engagement vieler Mitglieder deutlich geworden.

Die Protokollberichte wurden verlesen und einstimmig genehmigt, sowie die Kassenführer entlastet.

Anschließend standen die Neuwahlen auf dem Programm. Dieter Steinhange, als Mitglied des Ehrenvorstandes, eröffnete die Wahlen mit einem großen Dank an alle, die für das Nachwuchstraining jede Woche in der Halle stehen, sowie dem Vorstand für die hervorragenden Leistungen in den vergangen Jahren. Nachdem Manfred Göpfert eine Wiederwahl ausgeschlossen hatte, kam der Vorschlag Alexander Prigge aus der Versammlung. Prigge wurde einstimmig gewählt und nahm er die Wahl an. Er dankte Manfred Göpfert dafür, was er in seiner Amtszeit, der sportlich erfolgreichsten Zeit des RSV Leeden, alles erreicht hatte. Im Anschluss stellte er sich und seine Ziele für den RSV Leeden kurz vor: „Möglichst viele Kinder für unserem Sport zu begeistern und alle mit dem Bergeslust-Virus“ anstecken.“

Das Amt des 2. Vorsitzenden wird auch weiterhin von Markus Westphal wahrgenommen. Auch die anderen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt: 1. Schriftführerin Lina Duwendag, 2. Schriftführer Mario Wallenhorst, 1. Kassierer Ingo Lenz und 2. Kassierer Janis Heese.

Als Sport und Sozialwart schloss auch Markus Kuhlage eine Wiederwahl aus. Alexander Prigge bedankte sich für seine geleistete Arbeit. Der Posten wird nun von Simon Brockmann übernommen, der sich für das entgegengebrachte Vertrauen bedankte.

Mario Wallenhorst fasste die sportlichen Erfolge der Jugend zusammen. Von der Teilnahme der NRW Landesmeisterschaft der Einrad Sportlerinnen, bis hin zur Teilnahme am Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft der Radballer.

Nach der Pause wurde kurz über anstehende Veranstaltungen berichtet. Der Amazone Cup wird am 4. April in der Leedener Sporthalle ausgetragen, die Jugendfahrt wird vom 21. bis 23. August wieder stattfinden.

Der nächste Termin für den RSV ist der Winterkaffee für die Mitglieder ab 60 Jahren, der am 23. Februar im Clubhaus stattfinden wird.

Nach dem auch die sportlichen Erfolge der Elite-Radballspieler vorgetragen wurden, ging es über zu den Ehrungen. Beginnend mit 25 Jahre Vereinstreue wurde Katharina Stalljohann geehrt. Danach folgte die Ehrung für 40 Jahre Vereinstreue für Günter Austermann, Hosni Botros, Volker Schilling, Alexander Prigge, Herbert Reifenschneider, Hedwig Lindemann und Jens Hüntemeyer.

Für 60 im Verein wurde Jürgen Zillmann, der zu Beginn seiner RBL-Zeit auf dem Kunstrad unterwegs war geehrt. Er wusste noch ein spannende Geschichten zu erzählen.

Den Abschluss machte die Ehrung von Erwin Budke, für 65. Jährige Vereinstreue. Erwin, der Leeden wohl auf die Karte der Radball Vereine gesetzt hatte, durch seine Teilnahme an der 1. Bundesliga, war sichtlich gerührt von seiner Ehrung. Die Vorsitzenden bedankten sich, dass er noch immer so hinter seinem Verein stehe und für viele immer ein Vorbild bleiben werde.

Viele der Geehrten waren und sind immer noch sehr engagiert im Verein unterwegs. Die beiden Vorsitzenden gaben zu allen Ehrenden einen kleinen Einblick in ihr Vereinsleben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7235337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker