Fußball: Junioren-Bezirksligen
Preußens C und D hoffen auf Punkte

Tecklenburger Land -

In den einzelnen Altersklassen der Junioren-Bezirksligen stehen am Wochenende packen Begegnungen an. Vor allem die C- udn D-Junioren aus Lengerich wollen ihr Punktekonto verbessern.

Donnerstag, 13.02.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 19:06 Uhr
Djordje Savic (am Ball) und die C-Junioren von Preußen Lengerich müssen im Kellerderby gegen Vorwärts Wettringen punkten.
Djordje Savic (am Ball) und die C-Junioren von Preußen Lengerich müssen im Kellerderby gegen Vorwärts Wettringen punkten. Foto: Walter Wahlbrink

Auf überkreislicher Ebene der Nachwuchsfußballer steht am Sonntag das B-Junioren-Derby zwischen der Mettinger Eintracht und Arminia Ibbenbüren im Blickpunkt. Um drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geht es auch für die A-Junioren der Ibbenbürener SV (gegen Borussia Münster) und die C-Junioren des SC Preußen Lengerich (gegen Vorwärts Wettringen).

 

A-Junioren-Bezirksliga

Warendorfer SU -

SF Lotte

An des Hinspiel gegen den aktuellen Tabellenführer erinnert sich SFL-Coach Andy Steinmann wahrscheinlich gern zurück. Beim 4:0 feierte seine Mannschaft den ersten Sieg in der Bezirksliga . Nun will sein Team in Warendorf für das Top-Spiel in acht Tagen im Westfalenpokal gegen Bezirksligist SC Listernohl-Windhausen-Lichternhausen eine gelungene Generalprobe feiern. In Warendorf empfängt die beste Angriffsreihe (47 Tore) die beste Abwehrreihe (13). Die Warendorfer sind zu Hause noch ohne Punktverlust und markierten in fünf Heimspielen 30 Treffer.

 

Ibbenbürener SV -

Borussia Münster

Der ISV-Nachwuchs steht gleich im ersten Heimspiel nach der Winterpause vor einem Sechs-Punkte-Spiel im Abstiegskampf. Mit dem dritten Saisonsieg kann die ISV den Vorsprung auf den unmittelbaren Konkurrenten aus Münster auf vier Zähler ausbauen und schon für einen kleinen Befreiungsschlag sorgen. Dabei müssen die Ibbenbürener am Sonntag (11 Uhr) ans Limit gehen und eine bessere Mentalität zeigen als in der Hinserie.

 

B-Junioren-Bezirksliga

Eintracht Mettingen -

Arminia Ibbenbüren

Für die Mettinger Eintracht (10.) geht es am Sonntag (11 Uhr) im Derby um drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Im Hinspiel zeigten sie eines der besten Saisonspiele und erkämpften sich ein verdientes 1:1. Mit einem erneuten Punktgewinn gegen den Tabellenfünften aus Schierlohn wäre Mettingens Trainer Jochen Löffers wohl auch im Rückspiel zufrieden. Die Arminen gehören spielerisch zu den besten Teams im Elferfeld. Für Arminias Trainer Andreas Biekötter ist die Vizemeisterschaft keine Utopie.

 

Borussia Münster -

Ibbenbürener SV

Die Ibbenbürener sorgten mit dem 5:0 am vergangenen Samstag gegen Senden für einen echten Befreiungsschlag im Abstiegskampf und verbesserten sich sogar auf Platz vier verbessern. Von der guten Platzierung lässt sich ISV-Trainer Lennart Brinkkötter aber nicht blenden und schätzt die Ausgangslage realistisch ein. Schließlich beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nur fünf Zähler. Der erste Sieg nach der Winterpause sorgt aber für Rückenwind und Selbstvertrauen für die schwere Aufgabe am Sonntag in Münster.

 

C-Junioren-Bezirksliga

Preußen Lengerich -

Vorwärts Wettringen

Für beide Mannschaften ist es ein eminent wichtiges Spiel. Die Preußen können mit dem vierten Saisonsieg am Samstag (15 Uhr) den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den die Wettringer belegen, auf vier Zähler ausbauen und schon einen kleinen Schritt zum Klassenerhalt machen. „Wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen, müssen wir die Spiele gegen die Mitkonkurrenten gewinnen“, sagt Lengerichs Trainer Dominic Dohe. Im Hinspiel zeigte seine Elf die schwächste Saisonleistung und kassierte eine bittere 1:6-Pleite.

 

Ibbenbürener SV -

Borussia Münster 2:1

Zwei geniale Momente haben der ISV nach der Pause gereicht, um die spielstarken Münsteraner im Verfolgerduell in die Knie zu zwingen. Die Gäste gingen schon in der neunten Minute nach einer Ecke in Führung und bestimmten auch weiter das Spielgeschehen. Torchancen waren aber bis zur Pause auf beiden Seiten nur Mangelware. Nach dem Seitenwechsel agierten die Ibbenbürener offensiver und drehten das Spiel nach zwei guten Pässen in die Tiefe. In der 45. Minute nutzte Blaise Anjeh ein Zuspiel von Fiete Feldhaus zum Ausgleichstreffer. Nach dem gleichen Strickmuster brachte Feldhaus die ISV (53.) in Führung. In der Münsteraner Schlussoffensive hielt ISV-Torhüter Tom Siemon den Sieg fest.

 

D-Junioren-Bezirksliga

GW Nottuln -

Preußen Lengerich

Die Lengericher Jungs haben mit der starken Leistung gegen Münster 08 gezeigt, dass sie sich in der Winterpause gut weiterentwickelt haben und noch an den Klassenerhalt glauben. SCP-Coach Pascal Heemann musste sein Team nach der unglücklichen 0:2-Niederlage moralisch wieder aufrichten. Beim Tabellenvierten in Nottuln wollen die Heemann-Schützlinge weiter Selbstvertrauen tanken für das wichtige Kellerderby in 14 Tagen gegen Vorwärts Wettringen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker