Nordwestdeutsche Meisterschaft in Hannover
Tebu-Nachwuchs Vierter in Hannover

Tecklenburger Land -

Die U-18 der Tecklenburger Land Volleys nahmen am Wochenende an den Nordwestdeutschen Meisterschaften in Hannover teil. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Mittwoch, 26.02.2020, 16:02 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 16:36 Uhr
Die U-18 der Tecklenburger Land Volleys mit (stehend v. li.) Hendrim Desmarowitz, Michel Möhlenkamp, Hendrik Freese, Ole Sackermann, Julian König, Eric Bierbaum und Jan Sackermann sowie (hockend, v. li.)
Die U-18 der Tecklenburger Land Volleys mit (stehend v. li.) Hendrim Desmarowitz, Michel Möhlenkamp, Hendrik Freese, Ole Sackermann, Julian König, Eric Bierbaum und Jan Sackermann sowie (hockend, v. li.) Foto: Tebus

Die männliche U18 der Tecklenburger Land Volleys hat bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften in Hannover gegen starke Konkurrenz einen hervorragenden vierten Platz belegt. „Viel mehr war nicht drin, auch nicht wenn wir in Bestbesetzung gewesen wären“, freute sich Trainer Andreas Gartemann , der das Team gemeinsam mit Udo Bierbaum an den beiden Turniertagen in der niedersächsischen Landeshauptstadt betreute.

In der Vorrunde hatten die Tebus zwei ganz dicke Brocken erwischt. Nach der erwarteten 0:2-Niederlage gegen den Titelverteidiger und Gastgeber TK Hannover wartete der Bundesliganachwuchs der SVG Lüneburg, gegen den die Tebus ein ganz starkes Spiel machten. Im Tie-Break vergaben sie allerdings leichtfertig zwei Matchbälle und unterlagen noch knapp mit 1:2-Sätzen.

Für die Endrunde qualifizierten sich die Tebus dann aber dennoch durch einen souveränen und nie gefährdeten 2:0-Erfolg über die VSG Ammerland.

In die Endrunde startete der Tebu-Nachwuchs zunächst mit einer verdienten 0:2-Niederlage gegen den späteren Finalisten USC Braunschweig. Anschließend ging es gegen den MTV Hildesheim um den Einzug ins Halbfinale. Mit der besten Turnierleistung siegten die Tebus verdient mit 2:0 und mussten im folgenden Halbfinale erneut gegen den Gastgeber TK Hannover antreten, der allerdings wie schon in der Vorrunde eine Nummer zu groß war für die auch körperlich unterlegenen Tebus. Im abschließenden Spiel um Platz drei unterlagen die Tecklenburger knapp und durchaus unglücklich dem Dauerrivalen Oldenburger TB.

In knapp zwei Wochen geht es für die meisten U-18-Spieler noch einmal zu den Nordwestdeutschen Meisterschaften. Dann tritt das Team von Trainer Andreas Gartemann in Braunschweig bei den U-20-Meisterschaften an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7296921?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker