Radball: Mit hohen Zielen gegen Niedermehnen
RSV Leeden vor wegweisenden Spielen

Leeden -

Der RSV „Bergeslust“ Leeden hat sich einiges vorgenommen für das Wochenende. Mit Siegen kämen die jeweiligen Mannschaften ihren sportlichen Zielen ein großes Stück näher.

Donnerstag, 27.02.2020, 16:44 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 15:42 Uhr
Wollen den Klassenerhalt sichern: Markus Westphal (links) und Sascha Borowski
Wollen den Klassenerhalt sichern: Markus Westphal (links) und Sascha Borowski Foto: RSV Leeden

Am Samstag stehen beim RSV „Bergeslust“ Leeden die Landesliga-Radballer im Mittelpunkt. Ab 14.30 Uhr empfangen die drei Vertretungen des heimischen Radsportvereins die Konkurrenz aus Niedermehnen zum fünften Spieltag in der Sporthalle der Grundschule. Beim Saisonfinale in acht Wochen sind die Teutoburger spielfrei. Daher wollen sie alles daransetzen, um vor eigenem Publikum eine möglichst hohe Punktausbeute zu sichern.

Als große Favoriten starten Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (Leeden IV) in den Wettbewerb. Die Routiniers sind Spitzenreiter und haben beste Aussichten, den Vorjahrestitel zu verteidigen. Erste Verfolger sind momentan Jannis Heese und Alexander Peters (Leeden V). Die Tecklenburger haben die Aufstiegsrunde fest ins Visier genommen, obwohl sie beruflich bedingt nur selten miteinander trainieren konnten.

Gespannt blicken auch Sascha Borowski und Markus Westphal auf das Kräftemessen im Stiftsdorf. Die „Sechste“ des RSV „Bergeslust“ machte am vergangenen Spieltag mit neun Zählern einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dieser soll nun vor heimischem Publikum perfekt gemacht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker