Trainer-Coaching bei der Spielvereinigung
Wenn die Lehrer Schüler sind

Tecklenburg-Leeden -

Das war schon ein ganz besonderer Nachmittag. Beim Trainingsauftakt der Nachwuchs-Spielgemeinschaft TGK Tecklenburg und BSV Leeden-Ledde waren die Trainer ausnahmsweise einmal Schüler. Dafür gab es einen Grund.

Montag, 07.09.2020, 18:20 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 18:04 Uhr
Die Fortbildung mit dem erfahrenen DFB-Coach Maik Weßels stieß auf großes Interesse – sowohl bei den Kindern als auch bei den Vereinstrainern.
Die Fortbildung mit dem erfahrenen DFB-Coach Maik Weßels stieß auf großes Interesse – sowohl bei den Kindern als auch bei den Vereinstrainern. Foto: BSV Leeden-Ledde

Beim Trainingsauftakt zur Spielsaison 20/21 waren diesmal die Trainer Schüler: Moritz Wolfgang hatte die Trainer zum alle zwei Jahre stattfindenden Trainer-Coaching mit Maik Weßels , Referent beim Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), eingeladen. Das Trainerteam des Jahrgangs 2012/13 von der Spielgemeinschaft TuS Graf Kobbo Tecklenburg/BSV Leeden-Ledde um Mathieu Chaillan und Maik Siebelmann durfte diesmal zuschauen und lernen.

Unter Anleitung des lizenzierten Teamers, der lange Jahre das DFB-Mobil NRW verantwortete, wurde gedribbelt, gepasst und ganz viel gespielt. Dabei konnten die 20 Nachwuchskicker aber auch ihren zukünftigen Coaches etwas beibringen: „Der Sven möchte am Montag seiner Mannschaft erklären, wie dribbeln geht“, fragte Weßels, „habt ihr eine Idee?“ Na klar, immer schön den Ball innen und außen am Fuß führen, wussten die Kids.

Die F-Jugend lernte von dem erfahrenen Coach in der anderthalbstündigen Einheit auch, dass sie beim Dribbeln den Kopf am besten oben halten und nicht immer auf den Ball schauen sollten. „Gefühlvolles Passen“ war ebenso wichtig: „Wenn wir das nicht hinkriegen, machen wir auch drei Mal einen Hampelmann“, sorgte Maik Weßels mit den ehrenamtlichen Jugendtrainern für Spaß auf dem Kunstrasen im Tecklenburger Stadion des TuS Graf Kobo.

Im Anschluss an die Demo-Trainingseinheit erhielten die Coaches noch Tipps vom ehemaligen DFB-Teamer. Der gute Mix zwischen „Übung“ und „Spielen“ müsse stimmen. Zudem müssen die Übungsleiter die Kinder richtig miteinbeziehen. Gerade für die Nachwuchs-Trainer war die Einheit mit dem erfahrenen Coach ein Gewinn. Und sollte es wieder zu Corona-Rückschlägen im Fortbildungsbereich kommen: Der DFB ist bestens vorbereitet, denn im Veranstaltungskalender auf DFBnet wird der Verband regelmäßig sein Angebot an Trainer-Webinaren aktualisieren, zu denen sich Interessierte direkt anmelden können.

https://www.dfbnet.org/

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571967?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker