BSV Leeden Radball
Göpfert/Kuhlage holen sich den Verbandspokal

Tecklenburg-Leeden -

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage haben einen Pokal verteidigt. Sie gewannen – wie im Vorjahr – den NRW-Verbandspokal im Radball – in eigener Halle. Der Erfolg macht weitere Pokalaussichten möglich.

Montag, 28.09.2020, 17:42 Uhr aktualisiert: 02.10.2020, 17:52 Uhr
Markus Kuhlage und Thorsten Göpfert gewannen in eigener Halle alle vier Partien beim Landesverbandspokal und qualifizierten sich souverän für die erste Runde um den Deutschlandpokal
Markus Kuhlage und Thorsten Göpfert gewannen in eigener Halle alle vier Partien beim Landesverbandspokal und qualifizierten sich souverän für die erste Runde um den Deutschlandpokal Foto: Jörg Wahlbrink

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage haben den NRW-Landesverbandspokal gewonnen. Damit qualifizieren sich die Leedener Radballer für die erste Runde um den Deutschlandpokal.

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage wiesen die Konkurrenz in der heimischen Sporthalle im Stiftsdorf klar in die Schranken. Die Vorzeigeradballer des RSV „Bergeslust“ Leeden wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Ohne Punktverlust dominierten sie den Wettbewerb und verteidigten souverän den Pokalsieg vom Vorjahr.

Souveräner BSV-Erfolg

 

...

Gleichzeitig durften sich die Tecklenburger über den Einzug in die erste Hauptrunde des Deutschlandpokals freuen.

Einem taktisch klug erspielten 4:2-Auftakterfolg über St. Hubert (Kempen) ließen die Bergeslust-Akteure einen deutlichen 7:3 Sieg über Düsseldorf folgen. Zu hoch war die technische Überlegenheit der Tecklenburger, die auch der Bundesligareserve aus Schiefbahn beim 6:2 keine Chance ließen.

Den Pokalsieg perfekten machten Göpfert/Kuhlage dann zum Abschluss mit einem 10:1-Kantersieg über das hoffnungsvolle Nachwuchsteam aus Iserlohn. Makellose 12 Tagespluspunkte und eine Differenz von 27: 8 Toren dokumentieren den souveränen Pokalsieg der Leedener, die sich nun auf die erste Hauptrunde im Deutschlandpokal freuen dürfen.

Im Kampf um die weiteren Plätze setzte sich das Team aus Düsseldorf knapp vor den Vertretungen aus Schiefbahn, Iserlohn und St. Hubert durch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7607181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker