Bezirksliga: Bittere 2:4-Niederlage
TGK Tecklenburg chancenlos bei der ISV

Ibbenbüren -

Der TuS Graf Kobbo Tecklenburg ist im rauen Alltag der Fußball-Bezirksliga angekommen. Nach der desolaten Vorstellung bei der 2:4-Niederlage in Ibbenbüren muss sich der Aufsteiger tabellarisch langsam nach unten orientieren. Von Stefan Daviter
Sonntag, 18.10.2020, 20:16 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.10.2020, 20:16 Uhr
Tecklenburgs Torhüter Lukas Schell (li.) ist chancenlos gegen den heraneilenden Marvin Hagemann, der hier zum 3:0 trifft.
Tecklenburgs Torhüter Lukas Schell (li.) ist chancenlos gegen den heraneilenden Marvin Hagemann, der hier zum 3:0 trifft. Foto: Stefan Daviter
Die Ibbenbürener SV unterstrich am Sonntag ihre Heimstärke in der Fußball-Bezitrksliga. Die Mannschaft von Trainer Heiko Becker landete in der vierten Partie im Stadion Ost den vierten Sieg – und zwar überzeugend. Im TE-Derby bezwangen die Ibbenbürener den TuS Graf Kobbo Tecklenburg mit 4:2 (3:0) und schoben sich damit in der Tabelle auf den 4. Platz vor.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7638169?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7638169?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker