Fußball: Regionalliga West
Sportfreunde Lotte gewinnen Kellerduell in Bonn

Lotte -

Er hatte Geburtstag. Zum obligatorischen Ständchen schenkte ihm seine Mannschaft zudem noch drei Punkte. Mit 1:0 gewannen die Sportfreunde Lotte am Samstag beim Bonner SC, feierten damit den ersten Auswärtssieg und machten im Kampf um den Klassenerhalt Boden gut. Darüber war nicht nur Trainer Andy Steinmann froh.

Montag, 18.01.2021, 12:14 Uhr
Conrad Azong (rechts) erzielte am Samstag in Bonn das Tor des Tages.
Conrad Azong (rechts) erzielte am Samstag in Bonn das Tor des Tages. Foto: Manfred Mrugalla

Da standen sie also nach Spielende, Arm in Arm, und sangen ihrem Trainer ein Geburtstagsständchen: Die Regionalliga-Fußballer der Sportfreunde Lotte haben zum Rückrundenauftakt das Kellerduell beim Bonner SC mit 1:0 für sich entschieden. Das goldene Tor von Conrad Azong (67.) bescherte Trainer Andy Steinmann ein zusätzliches Geschenk zum 36. Geburtstag.

„Natürlich freue ich mich auch über die kleine Gesangseinlage. Aber viel wichtiger ist, dass wir diese drei Punkte haben“, sagte Steinmann, der den ersten Auswärtssieg der Saison als „Riesenentlastung“ bezeichnete.

Dabei waren die Sportfreunde gar nicht so optimal gestartet: Bonn, trainiert von Ex-Profi Björn Joppe, spielte auf dem heimischen Kunstrasen ein hohes Pressing und wäre bei einem Kopfball in der zweiten Minute fast in Führung gegangen.

Es war ein Spiel mit viel Leidenschaft von beiden Mannschaften.

SFL-Coach Andy Steinmann

Erst nach rund einer Viertelstunde konnte sich Lotte etwas befreien. „Da hatten wir dann klarere Aktionen und haben uns auch Chancen erspielt“, so Steinmann. Oft ging es über den gut aufgelegten Linksaußen Justin Plautz; die ganz großen Torgelegenheiten blieben jedoch aus. „Es war ein Spiel mit viel Leidenschaft von beiden Mannschaften, in dem vielleicht etwas wenig Fußball war“, analysierte Steinmann treffend. „Aber hier spielt halt der Letzte gegen den Drittletzten.“

Und dann braucht es eben auch mal die Hilfe des Gegners, um zur Führung zu kommen: Einen langen Ball wehrte Bonns Paul Wiese per Kopf in die Füße des just eingewechselten Conrad Azong, der schneller reagierte als sein Gegenspieler und den Ball aus zwölf Metern trocken im rechten Eck versenkte.

Dass er in diesem wichtigen Spiel nur von der Bank gekommen sei, habe ihn geärgert, gab Azong zu. „Aber ich habe mir gesagt: Dann zeige ich dem Trainer eben, dass er falsch lag, und mache eine Bude“, so der Torschütze, der sich Mitte September im Hinspiel gegen Bonn eine schwere Gesichtsverletzung zugezogen hatte

Das 1:0 brachte Lotte in der Schlussphase mit Geschick und auch etwas Glück über die Zeit. Denn nach 83 Minuten hatte Bonns Metin Kizil den Ausgleich auf dem Fuß – vergab jedoch frei stehend. „Für uns war dieser Sieg eine echte Befreiung“, sagte Azong. „Und jetzt fühlt es sich einfach gut an, weil wir wissen, wie wichtig das Spiel war.“ Nachlegen kann Lotte in zwei Wochen: Dann geht es zu Borussia Dortmunds U23.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7771964?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57547%2F
Nachrichten-Ticker