Telgte
Manager wird Equipe-Chef

Donnerstag, 29.11.2007, 19:11 Uhr

Ostbevern . Martin Richenhagen lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass er zusammen mit seiner Frau weiter regelmäßig in Ostbevern sein wird (s. nebenstehendes Interview). Das kann schon ein wenig verwundern, wenn man bedenkt, welchen Aufgaben sich Richenhagen stellt. Er ist wie berichtet der einzige Deutsche, der ein Fortune-500-Unternehmen (das sind die 500 größten US-Konzerne) leitet. Der Vorstandsvorsitzende von Agco, dem drittgrößten Landmaschinenhersteller der Welt mit einem Umsatz von knapp sechs Milliarden US-Dollar, wird nun noch ein weiteres Amt bekleiden: Der 55-Jährige wird Equipechef der deutschen Dressurmannschaft bei den Olympischen Reiterspielen 2008 in Hongkong . „Darauf haben sich die Aktiven des Olympiakaders und der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) geeinigt“, so FN-Pressesprecher Thomas Hartwig aus Warendorf.

Richenhagen soll bereits beim CHIO 2008 in Aachen als Equipechef fungieren. Er löst in diesem Amt Ferdi-Jörgen Wassermeyer aus Ennepetal ab. Der Vorsitzende des DOKR-Dressurausschusses verzichtet wegen der besonderen klimatischen Belastungen in Hongkong aus gesundheitlichen Gründen auf die Führung der deutschen Dressurmannschaft, so Hartwig weiter.

Richenhagen ist mit seiner Frau und seinen drei jetzt erwachsenen Kindern vor rund zehn Jahren in die Bevergemeinde gezogen, weil er Chef bei der Firma Claas in Harsewinkel wurde und in der Nähe der Pferdestadt Warendorf leben wollte. Der studierte Gymnasiallehrer für Theologie, Philosophie und Romanistik aus Köln war nach drei Jahren Beamter auf Lebenszeit und Oberstudienrat. Als Betreiber eines Reitstalls lernte er Jürgen R. Thumann, jetzt Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie in Berlin, kennen, der ihm ermöglichte, beim mittelständischen Stahlunternehmen in Düsseldorf, Hille & Müller Stahl, zu arbeiten, weil Richenhagen der Unterricht in der Schule zu langweilig wurde. In zehn Jahren arbeitete sich Richenhagen vom Sachbearbeiter Export zum Geschäftsführer hoch. 1995 wechselte er als Vizepräsident zum Aufzüge- und Rolltreppenhersteller Schindler, dann zum Landmaschinenhersteller Claas.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/431557?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F719228%2F719230%2F
Nachrichten-Ticker