Telgte
„Die Luft ist dünn“

Ostbevern - Nachdem die frische Sommersaison am vergangenen Sonntag durch eine stimmungsvolle Platzeröffnung mit rund 100 Mitgliedern und Gästen eingeläutet worden war, machen die Tennisspieler des TC Ostbevern wieder für die Meisterschaftsspiele...

Mittwoch, 29.04.2009, 17:04 Uhr

Ostbevern - Nachdem die frische Sommersaison am vergangenen Sonntag durch eine stimmungsvolle Platzeröffnung mit rund 100 Mitgliedern und Gästen eingeläutet worden war, machen die Tennisspieler des TC Ostbevern wieder für die Meisterschaftsspiele mobil. Die zahlreichen Mannschaftsspieler haben die ersten Gehversuchen auf der roten Asche hinter sich und proben für die ersten Auftritte auf Kreis- und Bezirksebene, die bereits am kommenden Wochenende beginnen.

Zehn TCO-Teams schickt der Verein in diesem Sommer ins Rennen und hofft auf viele Erfolgsmeldungen. „Wir sind in allen Altersklassen gut aufgestellt“, erklärt der neu gewählte Breitensportwart Klaus Wansing . Drei Aufsteiger werden in höheren Spielklassen ihr Glück versuchen, denn mit der Damen- und Herrenmannschaft und dem Damen Ü 40-Team schafften erstmals in der Vereinsgeschichte drei Mannschaften den Sprung in die Bezirksliga . „Die Luft für die drei Teams ist in dieser Spielkasse natürlich sehr dünn“, so Sportwart Frank Müller, der vor allem der Herrenmannschaft eine schwere Saison voraussagt. Etliche Spieler haben sich beruflich verändert oder sind aus Studiengründen nur bedingt einsetzbar, sodass der Kader um Mannschaftsführer Thorsten Bensmann aus den Spielern der letztjährigen ersten und zweiten Mannschaft zusammengestellt wurde.

Neu formiert wurde daraufhin die zweite Herrenmannschaft, die angeführt von Nils Müller und Kevin Kitzinski ausschließlich aus jugendlichen Nachwuchsspielern besteht. Dieses Team möchte in der 1. Kreisklasse für Furore sorgen und frühzeitig den Klassenerhalt sichern.

Die Damenmannschaft setzt weiterhin auf ihre Homogenität und möchte dabei weiterhin junge Nachwuchsspielerinnen wie Marina Lauvers und Camila Pieper integrieren. Beste Aussichten auf den Klassenverbleib hat die Damen Ü 40, die mit dem bewährten Kader und Neuzugang Annette Braun-Purucker gut vorbereitet in die Sommersaison einsteigen wird.

Den Seniorenbereich komplettieren die zweite Damen Ü 40-, die Herren Ü 50- sowie im Breitensportbereich zwei Herren- und eine Damenmannschaft. Besonders das Damen Ü 55-Team, das am Wochenende aufgrund seines tollen dritten Platz aus der Vorsaison zur „Mannschaft des Jahres“ gekürt wurde, möchte weiter eine gute Rolle auf Bezirksebene spielen.

Sechs Jugendmannschaften ergänzen das breite TCO-Mannschaftsgefüge. Diese spielen mit Ausnahme der U 12 ausschließlich nach den Sommerferien und können erstmalig freitags und sonntags um Meisterschaftspunkte kämpfen. „Aufgrund der schulischen Belastungen ist die Verlegung der älteren Jahrgänge auf das Wochenende absolut sinnvoll“, begrüßt Jugendwartin Lore Aumann die Neuerungen des Tennisverbands.

Am kommenden Wochenende steigen zunächst am Samstag, 2. Mai, ab 13 Uhr die Damen Ü 40 beim Münsterlandliga-Absteiger TV Jahn Rheine sowie die Herren Ü 50 mit einem Heimspiel gegen Wulfen ins Geschehen ein, ehe am Sonntag, 3. Mai, ab 10 Uhr die Damen gegen Dülmen und Herren gegen Gronau 2 gleich zwei Teams Heimrecht genießen können.

Der aktuelle Spielplan sowie alle Ostbeverner Mannschaften mit Fotos sind unter www.tennisclub-ostbevern.de zu finden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/373224?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F718660%2F718672%2F
Nachrichten-Ticker