Telgte
Bei Standards nicht im Bilde

Sonntag, 15.11.2009, 23:11 Uhr

Westbevern - Der Aufwärtstrend beim SV Ems ist schon wieder gestoppt. Bei BW Beelen verlor die Elf von Trainer Gerd Busch mit 1:4 (0:2) und erlitt dadurch einen unverhofften Rückschlag. Nach zwei Siegen in Folge jeweils ohne Gegentor taten die vier Gegentreffer richtig weh.

Dass drei Buden aus Standardsituationen fielen, war der fehlenden Zuordnung in der Emser Abwehr geschuldet. Beim Führungstreffer der Beelener stand Torschütze Tobias Lütke-Beckmann völlig frei vor Sebastian Güttler (5.). Oliver Neukötter erhöhte noch vor der Pause auf 2:0.

Ems bemühte sich, zeigte auch viel Einsatz, doch außer guten Ansätzen blieb es bei Stückwerk. Eiskalt erwischt wurde das Busch-Team auch zu Beginn der zweiten Halbzeit, als erneute Lütke-Beckmann traf, diesmal per Kopf (55.). Auch beim 0:4 durch Vögeler war nach einer Freistoßhereingabe die Abwehr nicht auf dem Posten.

Hendrik Hülsmann gelang mit einem verwandelten Foulelfmeter der Ehrentreffer in der 80. Minute. Christian Göpel, der insgesamt eine ansehnliche Leistung bot, war im Strafraum gefoult worden. Pech hatte Christian Nosthoff, der anschließend nur die Latte traf.

Der Sieg der Gastgeber ist sicherlich verdient, fiel aber aufgrund der guten Schlussphase der Emser zu hoch aus. Westbevern riskierte nach dem frühen Rückstand viel, wurde dafür aber nicht belohnt. „ Die letzten 25 Minuten stimmten aber versöhnlich“, meinte Obmann Heinrich Bergmann.

Ems Westbevern: Güttler - Meyer, Willerscheidt, Mönig, Kimmina (51. Hülsmann) - Schulte, Nosthoff, Prinz (61. Albers), N. Börger (70. Kötter) - Schlunz - Göpel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/317044?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F718660%2F718663%2F
Nachrichten-Ticker