Telgte
„Das war unser Spiel“

Sonntag, 18.04.2010, 22:04 Uhr

Telgte - Selten haben die Telgter Handballer so überzeugt wie im Abstiegsduell gegen den TV Kattenvenne . Selten zeigten sie so viel Spielfreude. Mit mörderischem Tempo bei den Gegenstößen , gutem Kombinationsspiel im Positionsangriff und sattelfester Deckung sowie zwei gut aufgelegten Keepern brachten sie den Klassenerhalt gegen den direkten Konkurrenten mit einer Dominanz in trockene Tücher, die nicht zu erwarten war. Mit 41:26 Toren spielten sie Kattenvenne an die Wand.

Wenn es überhaupt etwas an dem nahezu perfekten Auftritt der Friesen zu kritisieren gab, dann die Tatsache, dass es dem Rückraum der Gäste in der Anfangsphase zu leicht gemacht wurde. Bis zum 4:4 in der siebten Minute liefen die Telgter deshalb einem Tor Rückstand hinterher. Doch dann drehten sie auf: Ein schöner Heber von Olaf Eschkötter - nicht der einzige, den der Oldie im Team gestern Abend sicher reinmachte - und ein Gegenstoß von Jan-Philipp Kortenbrede zum 6:4 läuteten den Sturmlauf der Pag-Schützlinge ein. Ein langer Pass von Keeper Andreas Busch auf Eschkötter, der den Ball noch so eben in die Finger bekam und locker zum 7:5 verwandelte, zeigte schon, dass den Friesen fast alles gelingen würde.

Auf 14:9 waren die Hausherren mit ihren schnellen Kontern davongezogen, als Busch auch noch einen Siebenmeter hielt. 21:13 hieß es zur Pause, und niemand glaubte ernsthaft daran, dass die Gäste noch etwas zuzusetzen hätten. Nach dem Wechsel legten stattdessen die Gastgeber noch eine Schippe drauf. Phasenweise war es brillant, was sie im Abschluss zeigten. Die Telgter trafen aus wirklich allen Lagen und wurden zurecht für ihre vielen sehenswerten Aktionen gefeiert.

Nach 40 Minuten machten sie die 30 Treffer voll und führten mit elf Toren. Da war es verständlich, dass sie nachlässig wurden und Fehlpässe fabrizierten. Dennoch knackten sie noch die 40er-Marke. „Das war unser Spiel“, war Friesen-Coach Jörg Pag nach der Begegnung rundum zufrieden.

TV Friesen: Jan-Philipp Kortenbrede, Olaf Eschkötter (je 6), Tom Menke, Malte Baumann (je 5), Niclas Nienaber (5/1),Florian Kurzweil, Sebastian Seitz, Markus Weidemann (je 4), Roland Brehm, Max Krause (je 1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/191772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F718612%2F718654%2F
Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzt dem Wetter?
Sturmwarnung: Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzt dem Wetter?
Nachrichten-Ticker