Telgte
Alpen-Challenge als letzte Herausforderung

Donnerstag, 19.08.2010, 08:08 Uhr

Telgte - Seine Abschiedstour von Extremstrecken findet in der Schweiz statt. Hans-Heinrich Hoffmeister , Abteilungsleiter Radsport im TV Friesen , ist etwa 4 000 Kilometer bei Radtouristikveranstaltungen durch die Berge gefahren, insgesamt hat er etwa 150 000 Kilometer auf den Straßen Europas in den letzten 25 Jahren im Trikot des TV Friesen zurückgelegt. Nach dem Rennen an diesem Sonntag in der Schweiz ist Schluss mit der Teilnahme an den Radtouristiken in den Alpen .

Doch dieses eine Mal tritt der 70-Jährige noch einmal so richtig in die Pedalen. 122 Kilometer und 3000 Höhenmeter sind bei dem Alpen-Challenge zwischen Lenzerheide und St. Moritz über den Albula- und Julierpass zu bewältigen.

Für Hans-Heinrich Hoffmeister zählt diese Fahrt zu den abenteuerlichsten und schönsten Herausforderungen in den Alpen. Der Challenge garantiert ein einmaliges Abenteuer und ein unvergessliches Erlebnis. Davon ist der Telgter überzeugt. „Die Schweiz mit ihren urtümlichen Landschaften, wilden Schluchten und majestätischen Berggipfeln auf dem Rennrad zu erkunden, ist für mich noch einmal ein ganz besonderes Vergnügen.“

Zweimal ist er diese wunderschöne Strecke bereits gefahren. Der besondere Reiz an dieser Tour, für die er sechs Stunden Fahrzeit kalkuliert hat, sind die Berge. „Meine Fahrt genieße ich. Es ist traumhaft, bei schönem Wetter die 122 Kilometer mit dem Rad zu fahre n.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/444150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F718612%2F718639%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker