Telgte
„Da schlägt das Reiterherz höher“

Dienstag, 29.03.2011, 17:03 Uhr

Westbevern - Zwei Tage Dressur- und Springsport für den Nachwuchs haben dem RFV „Gustav Rau“ Westbevern viel Lob eingebracht. „Die Turniertage waren hervorragend organisiert. Der Nachwuchs war engagiert und gut vorbereitet. Eine tolle Veranstaltung und Stimmung. Da schlägt jedes Reiterherz höher.“ Josef Nordhues-Westdarp (Rheda-Wiedenbrück) und Paul Gummelt (Lüdinghausen), die als Wertungsrichter zum Einsatz kamen, sprachen nach Abschluss der zwölf Prüfungen den Reitsportfreuden aus der Seele.

„Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder“, sagte eine junge Reiterin. Das kann sie, denn auch im nächsten Jahr wird der Reit- und Fahrverein Westbevern die jungen Reiterinnen und Reiter zum Hallenturnier einladen. „Wir hatten ein tolles Turnier bei hervorragendem Wetter und dabei ein Starterfeld von 100 Prozent.“, freute sich die Vereinsvorsitzende Petra Weiligmann. „Dank der Sponsoren und den vielen Helfern aus unserem Verein sowie dem DRK ist es uns gelungen, diese Großveranstaltung mit rund 400 Meldungen durchzuziehen. Es hat sich zudem gezeigt, das dieses Turnier für die Jugendlichen bis 21 Jahren genau richtig platziert ist.“

Der „Chefin“ des Gastgebers, der diese Veranstaltung zum fünften Mal durchführte, war die Freude über den gelungen Ablauf, die Begeisterung bei den Aktiven und den vielen Zuschauern ins Gesicht geschrieben. Sport auf hohem Niveau konnten die Besucher verfolgen.

Lob gab es nach dem ersten Wettbewerb, der Dressurreiterprüfung Klasse L, von den Wertungsrichtern. „Das war ein Highlight mit guten Darbietungen, die der Veranstaltung einen passenden Einstieg gaben“, so Nordhues-Westdarp.

Meike Schnee (Ostbevern) siegte mit Bazanit im Wettbewerb in der 1. Abteilung mit 7,6 Punkten vor Linda Nienaber (Westbevern) mit Rabauke (7,6).

Henrike Plate (Telgte-Lauheide) mit Durishawar gewann mit 7,7 Punkten in der Dressurprüfung Kl. A. Im Reiterwettbewerb Jg. 90 -96 gab es durch Julia Krömer einen einheimischen Sieg. Sie gewann mit Diva (7,5) vor ihrer Vereinskameradinnen Lena Neurohr mit Boy (7,3) und Celine Wellermann mit Moosbläte (7,2). Hendrik Schuckenberg (RFV Milte Sassenberg) mit Vero­nique (8,0) siegte im Wettbewerb des Jahrgangs 97/98 vor Jana Mausberg (Westbevern). Im Jahrgang 99/00 siegte Luna Laabs (RFV Ahlen) vor Janne Lehmann (Milte-Sassenberg) und Kim Neufend (Westbevern) mit James (7,2). Charlotte Merz mit Lana (7,2) und Natalie Kühn (beide Westbevern) mit Mikijo` s Iris (7,1) belegten Rang zwei und drei im Jahrgang 91.

Den Stilspringwettbewerb Kl. E gewann Kirsten Schuckenberg (Milte-Sassenberg) mit Palomina (8,0) vor Charlotte Wiegert (Westbevern) mit Moonraker SW (7,8) und Inga-Christin Baalmann (Ostbevern) mit Sugar Low (7,7). Im Springreiterwettbewerb setzte sich Lars Berkemeier (RV Albersloh) mit Souki (8,0) an die Spitze vor Leon Multhoff (Westbevern) mit De Niro (7,7). Meike Schnee (Ostbevern) mit Bazanit (7,9) gewann die Stilpüfung Klasse A.

Annika Schnüpke mit Balu (7,8), Lucia Burlage mit Bolero (7,3), Carolin Wittkamp mit Colina (7, 0) und Charlotte Wiegert mit Moonraker SW (8, 0) verhalfen dem RFV Westbevern zum Mannschaftserfolg in der Stilspringprüfung Kl. E vor dem RV Milte-Sassenberg. Die Stilspringprüfung Kl. E gewann Charlotte Wiegert aus Westbevern) mit Moonraker (8, 0) vor Jan Bettler (Ladbergen) und Annika Schnüpke (Westbevern) mit Balu (7,8).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/132068?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F718545%2F718604%2F
Fabian Wegmann ist der angesagte Tour-Experte
Rad: Tour de France: Fabian Wegmann ist der angesagte Tour-Experte
Nachrichten-Ticker