Telgte
Vom Feld geschlichen

Sonntag, 04.09.2011, 19:09 Uhr

Ostbevern - Petrus hatte den Anpfiff von Schiedsrichter Andreas Baune aus Beelen wohl missverstanden: er öffnete exakt zu diesem Zeitpunkt die Himmelsschleusen. 20 Minuten lang ging ein kräftiger Schauer auf die Spieler von Gastgeber VfL Sassenberg und den Gästen des BSV Ostbevern nieder. Dann fand Petrus den Abschaltknopf wieder. Doch zu diesem Zeitpunkt hatten die Sassenberger bereits die Weichen auf Sieg gestellt, führten nach Treffern von Volker Horn (13.) und Sirwan Mohammadi (16.) mit 2:0. Am Ende stand für die Truppe von BSV-Trainer Michael Schwenniger eine frustrierende 0:7-Klatsche.

Und die war, angemessen an Spielanteilen und Torchancen der Hausherren, noch gnädig ausgefallen. Wäre da nicht Fabian Dertenkötter im BSV-Gehäuse gestanden, hätte das Resultat durchaus zweistellig sein können. Dertenkötter war zwar nicht ganz schuldlos am ersten Gegentreffer, seinen Patzer machte er im Verlauf der Kreisliga-A-Begegnung aber mehr als einmal wett. Was die Hintermannschaft verpennte, rettete der Schlussmann - so gut es eben ging. An den fünf weiteren Toren war Dertenkötter machtlos.

Diese fielen in schöner Regelmäßigkeit. Noch vor der Pause erhöhten Igor Wagner (36.) und Johannes Vogelsang (40.) auf 4:0. Ostbeverns Spieler kamen in den ersten 45 Minuten nicht einmal bis zum Strafraum des VfL, deren Spieler schalten und walten konnten, wie sie wollten. Klar, der Hausherr war als Absteiger aus der Bezirksliga favorisiert. Doch die BSV-Mannschaft ließ sich regelrecht vorführen, hatte weder die spielerischen noch kämpferischen Mittel, um dagegenzuhalten. Das war bis zur Pause mehr als ein Klassenunterschied.

Nach Wiederanpfiff wurde es zwar kurzzeitig besser, doch der Widerstand der Ostbeverner war schon nach zehn Minuten dahin. Wieder ergriff Sassenberg die Initiative, ließ Ball und Gegner laufen und hatte Torchancen in Hülle und Fülle. Vogelsang (60.), Volker Horn (68.) und erneut Vogelsang (89.) nutzten ihre und ließen Dertenkötter keine Chance.

BSV Ostbevern I: Dertenkötter - Stern - Stadtmann (31. Wehn), Lemke - Grave, Esser, Elias (66. Müller), Kock, Schrot, Rockhoff - Gediehn (48. S. Schwenniger).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/442665?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F718545%2F718561%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker