BSV Ostbevern Beachvolleyball
Lea und Lena holen DM-Silber

Ostbevern -

Die Nachwuchsvolleyballerinnen Lea Dreckmann und Lena Ottens vom BSV Ostbevern haben bei der Deutschen Beachmeisterschaft U 17 im Saarland die Silbermedaille gewonnen. Drei Wochen nach ihrem Triumph beim Bundespokal in Damp bestätigten die beiden Sandspezialistinnen beim zweiten nationalen Gipfeltreffen, dass sie in ihrer Altersklasse in Deutschland zur absoluten Spitze gehören. Gleichzeitig war es die erste deutsche Vizemeisterschaft für die BSV-Volleyballabteilung, berichtete Abteilungsleiter Dominik Münch.

Montag, 12.08.2013, 18:08 Uhr

Lea Dreckmann und Lena Ottens bekamen es auf der schönen Anlage am Bostalsee in der Vorrunde zunächst mit den Teams Kittman/Wurl, Rodwald/Schultz und Thiele/Viemann zu tun, gaben dabei nur einen Satz ab und zogen als Gruppensieger in die Hauptrunde ein. Dort kamen sie immer besser in Tritt, ließen dem Duo Hochwind/Lieb keine Chance und schalteten anschließend die Dritten des Bundespokals Bauer/Horrman und im Viertelfinale die Pokalvierten Belguendoz/Roos aus. Das bedeutete den Einzug ins Halbfinale – und ein gutes Gefühl am Abend des zweiten Turniertages.

In der Vorschlussrunde am Sonntagvormittag ging es abermals gegen Thiele/Viemann. Mit 15:11 und 15:12 blieben Lea und Lea auch hier ungefährdet, und so kam es im Finale zur Neuauflage des Endspiels von Damp . Denn auch die Zweiten des Bundespokals, das Baden-Württemberger Duo Annie Cesar und Leonie Klinke, waren vollkommen souverän – unter anderem durch ein 15:7, 15:2 (!) im Halbfinale gegen Beguendoz/Roos – bis ins letzte Turnierspiel vorgedrungen. Es standen sich also die unumstritten beiden besten weiblichen U17-Beachteams Deutschlands gegenüber.

Dabei gelang den Mädchen aus Süddeutschland die Revanche für die Niederlage von Damp. „Unsere beiden spielten gut, aber nicht ganz auf ihrem Topniveau“, berichtete Münch. „Wir waren nicht ganz so im Tunnel“, wie Lena Ottens es einschätzte. Und so mussten sie akzeptieren, dass Cesar/Klinke diesmal mit 15:10 und 15:13 die Nase vorn hatten und Gold holten.

Das konnte dem BSV-Duo aber den Spaß an ihrem Saisonabschlussturnier nicht verderben: Nach einem Bad im Bostalsee schmeckte der Cocktail am Strand vorzüglich und mit der ersten DM-Medaille um den Hals ließ sich mehr als zufrieden auf eine grandiose Beachsaison zurückblicken.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1842680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F1797404%2F1948451%2F
Nachrichten-Ticker