Fußball SG Telgte
Demiröz wieder startklar

Telgte -

Stefan Henning spricht mit Respekt vom nächsten Gegner der SG Telgte: „Teuto Riesenbeck ist ein ordentlicher Aufsteiger. Etwas launisch in den Ergebnissen, aber körperlich stabil und mit Philip Rieke als torgefährlichem Angreifer.“ Elf Punkte aus zehn Spielen hat das Aufgebot bislang eingefahren und rangiert damit vier Plätze hinter den Bezirksliga-Fußballern aus der Emsstadt.

Freitag, 18.10.2013, 18:10 Uhr

Nils Terwesten möchte den Aufwärtstrend mit der SG in Riesenbeck fortsetzen.
Nils Terwesten möchte den Aufwärtstrend mit der SG in Riesenbeck fortsetzen. Foto: Kock

Stefan Henning spricht mit Respekt vom nächsten Gegner der SG Telgte : „Teuto Riesenbeck ist ein ordentlicher Aufsteiger. Etwas launisch in den Ergebnissen, aber körperlich stabil und mit Philip Rieke als torgefährlichem Angreifer.“ Elf Punkte aus zehn Spielen hat das Aufgebot bislang eingefahren und rangiert damit vier Plätze hinter den Bezirksliga-Fußballern aus der Emsstadt. Kurios ist allerdings, dass Riesenbeck in den letzten drei Jahren ständig die Klasse wechselte: Zwei Mal ging‘s aus der Kreisliga A hoch, zwischendrin aus der Bezirksliga gleich wieder runter.

„Wir sollten uns nach zwei Siegen in Folge auf uns konzentrieren und das gleiche Engagement an den Tag legen wie gegen Borussia Emsdetten“, fordert Henning von seinen Mannen. „Läuferisch und von der Physis her müssen wir sicherlich alles abrufen“. Zupass kommt dem Übungsleiter die Tatsache, dass sich immer mehr Spieler einsatzfähig zurückmelden. Am Sonntag steht auch Spielmacher Murat Demiröz wieder zur Verfügung. „Mehr Qualität bedeutet natürlich auch mehr Möglichkeiten“, so die einfache Formel des Telgter Coaches. „Und das spiegelt sich auch in den Ergebnissen wider. Momentan haben wir die nötige Geduld und machen im richtigen Moment die Tore. Hinten stehen wir inzwischen stabiler.“ Gleichwohl seien gegen Riesenbeck erneut Disziplin und eine gute Ordnung gefragt, um beim Klassenneuling punkten zu können. Mit einem weiteren Dreier könnten sich die heimischen Fußballer im gehobenen Mittelfeld der 18er-Klasse festsetzen. Eine Position, nach der es vor Monatsfrist noch nicht aussah.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1985428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F1797404%2F2072704%2F
Nachrichten-Ticker