TC Grün-Weiß Telgte
Klassenerhalt im Visier

Telgte -

Am Wochenende starten die beiden Verbandsliga-Teams des TC GW Telgte in ihre Sommersaison.

Donnerstag, 28.04.2016, 16:04 Uhr

Die Herren 40-Vertretung des TC Grün-Weiß Telgte tritt mit der Mannschaft an, die bereits in der Vorsaison sicher die Verbandsliga sicherte.
Die Herren 40-Vertretung des TC Grün-Weiß Telgte tritt mit der Mannschaft an, die bereits in der Vorsaison sicher die Verbandsliga sicherte. Foto: Biniossek

Am Wochenende starten die beiden Verbandsliga-Teams des TC GW Telgte in ihre Sommersaison. Am Samstag, 30. April, empfangen die Damen 40 den TC Menden und die Herren 40 den SV BW Sande zu ihren ersten Spielen auf der heimischen Anlage an der Einener Straße. Beide Begegnungen starten um 13 Uhr. „Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen, um die beiden Teams tatkräftig zu unterstützen“, sagt Teamsprecher Patrik Thelen .

Vor einer schweren Saison stehen insbesondere die Herren 40. Das Team um Mannschaftsführer und Spitzenspieler Rüdiger Kexel erwischte eine anspruchsvolle Auslosung für die Mannschaftsspiele, sodass als vorrangiges Ziel auch in dieser Saison zunächst der Klassenerhalt in der Verbandsliga ausgegeben wurde.

Rüdiger Kexel, Frank Samel , Andre Koch, Thomas Rulle, Patrik Thelen, Markus Twickler, Marc Brüggemann und Frank Müller werden besonders in den Heimspielen gegen BW Sande (30. April), BW Halle (4. Juni) und Eintracht Dortmund (25. Juni) versuchen, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu erzielen. Aber auch in den Auswärtspartien beim TuS Erkenschwick, beim TC Herford sowie beim TC RW Bochum rechnet man sich gute Chancen aus.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass das Team möglichst weitgehend von Verletzungen und Ausfällen verschont bleibt, um in allen Spielen mit jeweils bestmöglicher Besetzung an den Start gehen zu können. Dann sollten die gesetzten Saisonziele auch realisiert werden können. Ein Sieg im ersten Spiel gegen BW Sande wäre daher ein guter Ausgangspunkt im Hinblick auf eine erfolgreiche Sommersaison.

Die Damen 40, die in der vergangenen Spielzeit souverän den Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft haben, starten ihre Begegnungen ebenfalls zu Hause gegen den TC Menden. Insgesamt 13 Spielerinnen haben die Grün-Weißen für die Sommerrunde gemeldet. Angeführt wird das Tableau von Silke Fischer, gefolgt von Ingeborg Vornhusen als Spielführerin, Karin Meier, Sandra Geßmann, Conny Grothaus, Astrid Brand, Anja Schlenker, Jutta Podeswa und Melanie Westhues werden wohl in der Saison ebenfalls am Start sein.

Klare Zielvorgabe der Telgterinnen ist es, in der starken Gruppe mit Menden, Haltern, TG Münster TC Bommern, TC Annen, TV Erwitte und dem Wittener TC den Ligaerhalt frühzeitig sicherzustellen. „Die Mannschaft sollte um Position zwei oder drei mitmischen“, meint Frank Samel vom Vorstand. Heiße Anwärter auf den Titel seien Schwarz-Weiß Annen und TV Erwitte, „die nach den gemeldeten Leistungsklassen richtig gute Spielerinnen haben und hoch einzuschätzen sind.“ Derzeit seien alle Spielerinnen an Bord, offen ist aber der Einsatz von Karin Meier, die nach Ostwestfalen verzogen ist. „Ob sie für jedes Spiel zur Verfügung steht, muss man abwarten.“ Wichtig sei vor allem, dass die Spielerinnen unverletzt blieben, „dann werden sie in dieser Liga wieder eine gute Vorstellung abliefern“, meint Samel.

Insgesamt geht der TC Grün-Weiß mit sieben Seniorenmannschaften an den Start. Die Herren spielen in der ersten Kreisklasse, die Herren 50 in der Bezirksklasse. Zwei Vertretungen der Herren 55 nehmen in der Münsterland- und der Bezirkliga den Wettkampf auf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3964541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F4847358%2F4847367%2F
Fuß- und Radweg entlang des Kanals bei Regen nicht benutzbar
Die Westseite des Kanalufers ist als Radweg zwischen Münster und Hiltrup ideal
Nachrichten-Ticker