TC Ostbevern Vereinsmeisterschaft
Peschke sorgt für faustdicke Überraschung

Ostbevern -

Bei guten äußeren Bedingungen konnte die Clubmeisterschaft des TC Ostbevern sowohl bei den Senioren als auch den Kindern durchgeführt werden. Für die Überraschung sorgte Lukas Peschke, der die Herren-Konkurrenz gewann.

Montag, 19.09.2016, 21:09 Uhr

Der Nachwuchs des TC Ostbevern ermittelte in drei Spielklassen die Clubmeister und erhielt dafür Pokale und Urkunden.
Der Nachwuchs des TC Ostbevern ermittelte in drei Spielklassen die Clubmeister und erhielt dafür Pokale und Urkunden. Foto: TC Ostbevern

Mit einer faustdicken Überraschung endeten die Clubmeisterschaften des TC Ostbevern . In der offenen Herren-Klasse setzte sich Lukas Peschke gegen Titelverteidiger Kevin Kitzinski in drei Sätzen durch und sorgte damit für den krönenden Abschluss eines gelungene Finaltags. In einer spannenden Begegnung legte der neue Clubmeister seine anfängliche Nervösität ab und beendete die Partie mit einem feinen Rückhand-Passierball. Hochkonzentriert konterte Peschke gekonnt die wuchtigen Schläge seines Kontrahenten und sicherte sich mit 2:6, 6:4, 6:3 erstmals den Titel bei den Erwachsenen.

Zuvor ging es auch in allen anderen Altersgruppen und Konkurrenzen um Titelehren. In einem kräftezehrenden Nervenkrimi verteidigte Andreas Wobker seinen Titel bei den Herren Ü 40. Nach zweieinhalb Stunden Spielzeit konnte Wobker seinen stark aufspielenden Mannschaftskollegen Roland Stockhorst mit 5:7, 6:4, 6:3 niederringen. Stockhorst lag früh mit 2:5 hinten, konnte mit einem gelungenen Zwischenspurt Satz eins für sich entscheiden und hatte das Momentum kurz auf seiner Seite. Wobker hielt dagegen, glich aus und schaffte bei 4:3 im entscheidenden Durchgang das vorentscheidende Break. Platz drei sicherte sich Karl-Heinz Spahn, der sich im kleinen Finale in drei Sätzen gegen Michael Grimberg durchsetzen konnte. In der Nebenrunde behielt Reinhold Spahn mit 6:3, 6:1 gegen Andreas Seidel die Oberhand.

Im Damen-Finale holte sich Karin Finke bei ihrer ersten Turnierteilnahme gleich den Titel. Die laufstarke Clubsiegerin besiegte im Endspiel Karin Walbelder klar mit 6:0, 6:1 und blieb damit im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust. Den dritten Platz belegte Simone Termühlen, die sich gegen Annette Spahn in zwei Sätzen (6:2, 6:3) durchsetzen konnte. Im Finale der Nebenrunde gewann Kerstin Große Westerloh das Familienduell gegen ihre Zwillingsschwester Astrid Struffert nach hartem Kampf mit 4:6, 6:2, 10:1.

Das Mixed-Finale konnte aus Verletzungsgründen nicht ausgetragen werden. Im Finale der Nebenrunde siegten Simone und Andreas Termühlen das Duo Sabine Schwarz/Norbert Preckel mit 6:1, 6:4.

Insgesamt waren die TCO-Verantwortlichen mit dem Turnierverlauf überaus zufrieden. Über 60 Meldungen im Erwachsenenbereich sorgten sogar für ein Rekordmeldeergebnis, auf das beim gut besuchten Endspieltag nicht nur die neuen Titelträger anstoßen durften.

TCO-Jugendwartin Heike Seidel konnte zudem die Titelträger der Jugendlichen küren. Knapp 20 Kinder und Jugendliche spielten in vier Konkurrenzen zum einen darum, wichtige Wettkampferfahrungen zu sammeln und zum anderen um Pokale, Urkunden und Sachpreise. Schließlich setzten sich Frederick Finke (U 12), Henri Schepers (U 10) und Johanna Sendker (U 10) in mitunter spannenden Begegnungen gegen ihre Mitstreiter durch. Das Finale der männlichen U 15 wurde vertagt, da einige Spieler gleichzeitig beim LK-Turnier in Warendorf im Einsatz waren.

Die Ergebnisse im Überblick: Herren-Einzel: Lukas Peschke - Kevin Kitzinski 2:6, 6:4, 6:3; Herren-Einzel Ü 40: Andreas Wobker - Roland Stockhorst 5:7, 6:4, 6:3, 3. Platz: Karl-Heinz Spahn - Michael Grimberg 1:6, 6:4, 10:0; Finale Nebenrunde: Reinhold Spahn - Klaus Wansing 6:3, 6:1. Damen-Einzel: Karin Finke - Karin Walbelder 6:1, 6:0; 3. Platz: Simone Termühlen - Annette Spahn 6:2, 6:3. Finale Nebenrunde: Kerstin Große Westerloh - Astrid Struffert 4:6, 6:2, 10:1. Mixed Finale Nebenrunde: Simone Termühlen/Andreas Termühlen - Sabine Schwarz/Norbert Preckel 6:1, 6:4.

Jugend m U 12: 1.Frederick Finke, 2. Jonas Termühlen, 3. Mathis Rojer, 4. Max Große Stetzkamp. m U 10: 1. Henri Schepers, 2. Jona Große Westerloh, 3. Nikita Skiba, 4. Henry Große Lembeck. w U 10: 1. Johanna Sendker, 2. Lisa-Marie Rose.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4315763?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F4847358%2F4847362%2F
Nachrichten-Ticker