BSV Ostbevern Tischtennis Bezirksliga
„Ohne drei“ chancenlos

Ostbevern -

Ohne drei Stammspieler war die BSV-Tischtennismannschaft chancenlos. Gegen den TTV Mettingen unterlagen die Ostbeverner mit 4:9 und büßten den dritten Tabellenplatz ein.

Mittwoch, 15.03.2017, 17:03 Uhr

Daniel Rolf holte en ersten Zähler.
Daniel Rolf holte en ersten Zähler. Foto: Heimspiel / Mario Witthake

„Ohne drei“ aus der Stammsechs – das war denn selbst gegen den Tabellenzehnten TTV Metelen II zu viel. Und so musste das Tischtennisteam des BSV Ostbevern bei der 4:9-Niederlage beide Punkte abliefern. Durch die siebte Saisonniederlage mussten die Blau-Weißen auch den dritten Platz in der Bezirksliga an GW Westkirchen abgeben.

Markus Redbrake hatte es bereits geahnt, dass es ohne Daniel Berges (Studium), Philipp Neumeister (Prüfungen) und Michael Weppler (Muskelfaserriss in der Schulter) sehr schwer werden würde, um beim TTV Metelen bestehen zu können. Ein Gastgeschenk wollten die BSVer aber keineswegs abliefern.

Nach den drei Auftaktdoppeln wurde es aber aus sportlicher Sicht bereits dunkel, denn die BSV-Duos mussten jeweils in Dreisatzniederlagen einwilligen.

Eine weitere gab es im ersten Einzel, weil Markus Redbrake gegen Heiko Fislage , Spitzenspieler des TTV, deutlich mit 0:3 unterlegen war. Redbrake musste in das obere Paarkreuz aufrücken, wodurch sich seine Aufgabe erschwerte.

Daniel Rolf sorgte mit dem 3:2 gegen Martin Weßling für den ersten Zähler. Dem ließ Manfred Bals (3:1) wenig später einen weiteren folgen. Dazwischen lag das 1:3 von David Krieg, dem sich später die Niederlagen der ebenfalls neu aufgebotenen Peter Müller (0:3) Karl Piochowiak (1:3) anschlossen.

Im Topeinzel musste sich Daniel Rolf gegen Heiko Fislage mit 1:3 geschlagen geben. Es folgten die Siege von Markus Redbrake gegen Martin Weßling (3:1) und von Manfred Bals, der Stefan Fislage ebenfalls in vier Sätzen bezwang. Die folgende Pleite von David Krieg gegen Siegmar Niehoff (0:3) besiegelte aber bereits die Mannschaftsniederlage des BSV, der mit 20:14 Punkten aber noch recht achtbar dasteht.

Am kommenden Spieltag erwarten die Ostbeverner den ungeschlagenen Spitzenreiter Borussia Münster.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4704649?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F4847354%2F4847355%2F
Nachrichten-Ticker