Fußball SV Ems Westbevern
Oliver Hollmann Mann des Tages

Westbevern -

Oliver Hollmann war Spieler des Tages beim 3:1 (0:0)-Heimerfolg des SV Ems Westbevern gegen den SC Füchtorf.

Montag, 01.05.2017, 06:05 Uhr

Oliver Hollmann erzielte den Ausgleichstreffer und bereitete das 3:1 für Ems vor.
Oliver Hollmann erzielte den Ausgleichstreffer und bereitete das 3:1 für Ems vor. Foto: Kock

Oliver Hollmann war Spieler des Tages beim 3:1 (0:0)-Heimerfolg des SV Ems Westbevern gegen den SC Füchtorf . Der lang aufgeschossene Abwehrspieler sorgte mit seinem Ausgleichstreffer in der 68. Minute nicht nur für die Wende in der Kreisliga A-Begegnung. Er war es auch, der nach einem langen Spurt den Ball noch präzise auf Daniel Schlunz passte, der aus vollem Lauf das runde Leder in der 90. Minute zum dritten Emser Torerfolg ins linke Eck des SCF-Gehäuses unterbrachte. Maurice Sandmann hatte in der 78. Minute mit einem unhaltbaren Flachschuss die zwischenzeitliche Führung erzielt.

Der Sieg der Grün-Weißen war aufgrund der spielerisch und kämpferisch guten Leistung vollauf verdient und hätte aufgrund eines Chancenverhältnisses von 8:2 noch deutlich höher ausfallen können. Vor allem in der ersten Hälfte vergab die Hohmann-Elf durch Adrian König, der Pech mit einem Pfostenschuss hatte (11.) Maurice Sandmann (19.) per Kopfball, Michael Licher (34.), Cedric Dierkes (37.) Maurice Sandmann (41,) und Daniel Schlunz beste Möglichkeiten.

Der Tabellenfünfte aus Füchtorf hatte bis dato außer einem Distanzschuss nichts Zwingendes zu bieten. Dass die Gäste aber dennoch in der 57. Minute in Führung gingen, verdankten sie in erster Linie einer unglücklichen Abwehraktion der Emser. Osman Solmaz ließ Ems-Torhüter Sebastian Güttler keine Abwehrchance, ehe die Grün-Weißen für eine erfolgreiche Wende sorgten. Sandmann handelte sich in der Nachspielzeit noch die Rote Karte ein.

„Es passte alles zusammen, ich bin sehr gut zufrieden. Bei den sich bietenden Möglichkeiten wünschte ich mir noch mehr Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor. Unser Sieg ist hochverdient“, so Hohmann. Durch die drei Zähler sollte Ems mit nunmehr 30 Punkten den Klassenerhalt geschafft haben.

Ems Westbevern: Güttler – Knappheide (80. Lembeck), Engberding (83. Niederhausen), O. Hollmann, Kimmina – Bergmann, Dierkes, D. Schlunz, Licher (46. A. Hollmann) – König, Sandmann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4802077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F4847354%2F4972363%2F
Nachrichten-Ticker