Fußball-Kreisliga A
Ems kassiert erneut eine Niederlage

Westbevern -

Gut trainiert und viel vorgenommen, aber in den 90 Minuten gegen Eintracht Münster spielerisch wenig umgesetzt.

Montag, 22.05.2017, 06:05 Uhr

Ems Westbevern (hier mit Cedric Dierkes) verlor zum dritten Mal in Folge ein Punktspiel – diesmal mit 1:3 gegen Eintracht Münster.
Ems Westbevern (hier mit Cedric Dierkes) verlor zum dritten Mal in Folge ein Punktspiel – diesmal mit 1:3 gegen Eintracht Münster. Foto: Heimspiel / Mario Witthake

Gut trainiert und viel vorgenommen, aber in den 90 Minuten gegen Eintracht Münster spielerisch wenig umgesetzt. Die Folge war eine 1:3 (0:2)-Niederlage für A- Kreisligist Ems Westbevern – die dritte in Folge.

Die Münsteraner schöpfen hingegen nach den drei Punkten wieder neue Hoffnung. Und es war ein verdienter Erfolg für die Gäste, die insgesamt zielstrebiger agierten, mehr an Zweikämpfen für sich entschieden und mehr Willenskraft einbrachten. „Ich bin natürlich maßlos enttäuscht“, so Trainer Ralf Hohmann , der noch lange auf der Bank verweilte, um dieses Ergebnis zu verarbeiten. „Es fehlte die gedankliche Frische, das Spiel ohne Ball und die Entschlossenheit“.

Die Verbesserung in der zweiten Halbzeit reichte nicht, um das Blatt noch zu wenden. Es gab allerdings auch kaum zwingende Möglichkeiten. Zwar kam nach dem Elfmetertor durch Adrian König in der 62. Minute noch einmal Hoffnung auf, er war zuvor selbst gefoult worden. Michael Licher und noch einmal Adrian König scheiterten jedoch am wenig beschäftigten Eintracht-Keeper Marco Jörling. Er und seine Vorderleute durften in der 78. Minute jubeln, als Tobias Schmidt mit einem Flachschuss den dritten Treffer und die Entscheidung für seine Farben markierte.

Die Gäste machten von Anfang an klar, dass sie gewinnen wollten. Bernhard Stennecken versenkte das runde Leder in der 25. Minute zur Führung. In der 36. Minute unterlief der Emser Abwehr ein Fehler, der Severin Pieper freie Schussbahn ermöglichte. Mit einem schönen Heber überwand er Ems-Keeper Stefan Schulze Hobbeling zur 2:0-Halbzeitführung. Ems hatte zudem Glück, dass ein Schuss von Eintracht-Mittelfeldmann Michael Tiedt nur den Pfosten (16.) traf.

SV Ems Westbevern : Schulze Hobbeling – Stegemann, O. Hollmann, Kimmina, N. Engberding (46. Hohmann) – Sandmann, Bergmann, A . Hollmann (46. Licher) Dierkes - D. Schlunz, König.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4862332?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Neuer Plan gegen alte Probleme
Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel an deutschen Krankenhäusern bei.
Nachrichten-Ticker