Fußball SG Telgte
Aufsteiger patzt am letzten Spieltag

Telgte -

Am letzten Spieltag erhielt die zuvor weiße Heimweste der Telgter Fußballerinnen doch noch einen schmutzigen Flecken. Fortuna Seppenrade unterlag der Aufsteiger mit 0:1.

Montag, 29.05.2017, 10:05 Uhr

Daniela Faßbach (v.l.), Vera Heinker und Franziska Mahnke wurden gestern auf der Abschlussfeier verabschiedet.
Daniela Faßbach (v.l.), Vera Heinker und Franziska Mahnke wurden gestern auf der Abschlussfeier verabschiedet. Foto: Kock

Das war eine Überraschung, damit hatte kaum jemand gerechnet. Ausgerechnet im letzten Heimspiel der Saison patzten die als Bezirksliga-Meister und Aufsteiger zur Landesliga feststehenden Fußballerinnen der SG Telgte und befleckten damit ihre zuvor makellos weiße Heimweste.

Darüber hin­aus hatte die 0:1 (0:1)-Niederlage gegen Fortuna Seppenrade weitreichende Folgen; denn der Gegner konnte damit im Takko-Stadion doch noch den Klassenerhalt feiern. Den bitteren Gang zurück in die Kreisliga muss nun Aufsteiger Borussia Münster antreten, obwohl die Mannschaft von Trainer Detlef Rasch am letzten Spieltag den TuS Warstein mit 10:0 Toren besiegte. Der SC Peckeloh rettete sich derweil mit einem 2:0-Heimerfolg gegen Saxonia Münster.

Theresa Hülk erzielte nach einer halben Stunde den entscheidenden Treffer, was einer 50-prozentigen Chancenverwertung gleichkam. In der Schlussphase entschärfte SG-Torhüterin Marie Salomon einen Fortuna-Konter. Auf SG-Seite ließ Linda Focke unter anderem einen Foulelfmeter ungenutzt. „Ein Sieg wäre das i-Tüpfelchen gewesen, aber wir hatten ein paar Problemchen nach den Umstellungen und nicht unseren besten Tag“, resümierte Telgtes Coach Sebastian Wende. „Seppenrade hat alles reingeworfen, sehr aggressiv gespielt und uns den Schneid abgekauft. Wir sind gegen zehn Leute angelaufen und haben keine Lösungen gefunden. Bei uns haben zehn bis 20 Prozent gefehlt.“

Der Freude über den Landesliga-Aufstieg, den die SG-Fußballerinnen schon am Vorsonntag in Warendorf klar gemacht hatten, tat dieser kleine Rückschlag letztlich keinen Abbruch. Auf der Abschlussfeier waren die Emsstädterinnen schon wieder bester Stimmung.

SG Telgte Frauen: Heinker (76. Salomon) – Bader, Grillemeier, S. Baysal, Thiemann, Joswowitz, Kortmann, Kretschmer, Marschall (46. Pieroth), Fr. Curtis, Focke.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4886078?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker