SG GW Telgte Damen 40 Verbandsliga
Kein Problem mit dem Schlusslicht

Telgte -

Die in der Verbandsliga aufschlagenden Damen 40 der SG Grün-Weiß Telgte haben mit dem ungefährdeten 7:2-Sieg gegen Schlusslicht TC Havixbeck einen Riesenschritt zum Klassenerhalt gemacht. Havixbeck hat hingegen seine letzte Chance vertan, die Liga zu halten und muss Ende der Saison absteigen.

Sonntag, 11.06.2017, 19:06 Uhr

Astrid Brand punktete im Einzel und an der Seite von Karin Meier auch im Doppel.
Astrid Brand punktete im Einzel und an der Seite von Karin Meier auch im Doppel. Foto: Biniossek

Die Stimmung war bei den Damen 40 der SG Grün-Weiß Telgte während des Heimspiels am Samstagnachmittag gelöst, ziemlich angespannt wirkten hingegen die Gäste des TC Havixbeck. Die nämlich kämpften gegen den drohenden Abstieg, während die Crew um die Mannschaftsführerin gegen das Schlusslicht der Verbandsliga haushoch favorisiert war. Und diese Favoritenstellung stellten die Telgterinnen beim klaren 7:2-Erfolg unter Beweis. Das bedeutet den recht sicheren Klassenerhalt, während Havixbeck kaum noch zu retten sein dürfte.

Ganz sicher sein durften sich die GW-Damen 40 nach den Einzeln aber nicht, den Sieg unter Dach und Fach zu bekommen, weil die Gäste alles in die Waagschale warfen und zumindest beim 2:4-Rückstand die Siegchance offen ließen. Denn Anja Schlenker (6:0, 2:6, 5:10) musste sich nach drei Sätzen ebenso geschlagen geben wie Jutta Podeswa nach zwei Durchgängen (3:6, 4:6). Und Astrid Brand hatte bei ihrem 6:3, 2:6, 10:6-Erfolg zwar den längeren Atem, doch viel Mühe, den Punkt zu sichern. Besser machten es Spitzenspielerin Silke Fischer bei ihrem ungefährdeten 6:0- 6:0-Sieg und die an Position zwei spielende Ingeborg Vornhusen beim 6:4, 6:4. Den vierten Zähler nach den Einzeln steuerte schließlich Karin Meier mit 6:2, 7:6 bei.

Dann aber überzeugten die Duos der Telgterinnen mit drei sicheren Erfolgen. Das Top-Doppel Fischer/Schlenker ließ mit 6:3, 6:3 ebenso wenig etwas anbrennen wie Vornhusen/Conny Grothaus beim 6:1, 6:2 und Meier/Brand beim 6:1, 6:3.

Mit jetzt 0:5 Punkten ziert der TC Havixbeck weiter das Tabellenende, während die Grün-Weißen aus der Emsstadt punktgleich (3:1) mit Spitzenreiter TG Gahmen und dem Zweiten Dortmunder TC Gartenstadt auf Platz drei steht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4920195?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker