Basketball: Oberliga
SG Telgte-Wolbeck holt einen Langen und einen Erfahrenen

Telgte -

Der eine ist über zwei Meter groß, der andere hat Riesenerfahrung: Max Trindeitmar und Marcel Martin verstärken die SG Telgte-Wolbeck Baskets. Dafür kann der Aufsteiger aber auch zwei Spieler aus dem bisherigen Kader nicht mehr voll einplanen.

Mittwoch, 21.06.2017, 05:06 Uhr

Über zwei Meter misst der neue Center Max Trindeitmar (r.), der von Arminia Ochtrup kommt.
Über zwei Meter misst der neue Center Max Trindeitmar (r.), der von Arminia Ochtrup kommt. Foto: Thomas Strack

30 Grad sind es draußen, doch Marc Schwanemeier nimmt darauf keine Rücksicht und schickt seine Jungs in die Halle. Hilft ja nichts, das gehört zu seinem Job. Die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck müssen auch in den Sommermonaten in Schuss bleiben. „Seit eineinhalb Wochen sind wir jetzt wieder dabei“, erklärt der Trainer. Die Übungseinheiten nutzt die Spielgemeinschaft auch, um die beiden Neuzugänge einzubinden. Der Landesliga-Meister und Aufsteiger in die Oberliga hat sich mit Max Trindeitmar von Arminia Ochtrup und Marcel Martin von Westfalia Kinderhaus verstärkt.

„Max wohnt in Münster und gehörte in Ochtrup in der Bezirksliga zu den Leistungsträgern“, sagt Schwanemeier über den 23-jährigen und 2,02 Meter langen Centerspieler Trindeitmar. Große Routine bringt der zweite Neue mit: Marcel Martin ist Mitte dreißig. „Ein erfahrener Aufbauspieler, der früher in höheren Ligen gespielt hat“, so Schwanemeier. Zuletzt habe Martin nur noch in der zweiten Mannschaft von Westfalia Kinderhaus auf dem Parkett gestanden, auch wegen einer Verletzung. Und er war Trainer der ersten Garnitur.

Marcel Martin

Marcel Martin Foto: Westfalia Kinderhaus

Mit zwei Spielern aus dem Meisterkader kann die SG nicht mehr voll planen. Till Menke verlässt den Verein aus beruflichen Gründen in Richtung Hannover. Und Altmeister Martin Eing will sein Engagement mindestens herunterfahren. „Die volle Belastung wird er nicht mehr mitmachen“, erläutert Schwanemeier. „Ob er komplett aufhört, wissen wir noch nicht.“ Ansonsten haben alle Spieler ihre Zusage für die kommende Saison gegeben, berichtet der Trainer.

Die Spielzeit beginnt Mitte September. In der Oberliga-Staffel 4 trifft Telgte/Wolbeck vor allem auf Vereine aus dem Ruhrgebiet und aus Ostwestfalen, aber auch auf den UBC Münster III und den TV Ibbenbüren II. „Im letzten Jahr konnte vom Zweiten bis zum Neunten oder Zehnten jeder jeden schlagen. Ich denke, dass es wieder eine sehr ausgeglichene Liga wird“, meint Schwanemeier. „Wir müssen schnell reinfinden, um das Tempo mitgehen zu können. Wir haben ein relativ junges Team und können das schaffen.“ Ein Platz im Tabellenmittelfeld ist das Ziel des Coaches.

Die Telgte-Wolbeck Baskets haben für den Pokalwettbewerb des Westdeutschen Basketball-Verbandes gemeldet. Runde eins wird eine Woche vor dem Ligastart ausgespielt, die Auslosung steht noch aus. Die SG hat auch einige Testspiele eingeplant.

Die zweite Mannschaft bekommt es in der Bezirksliga 14 unter anderem mit dem Absteiger TV Emsdetten sowie den Aufsteigern Westfalia Kinderhaus IV und TV Ibbenbüren III zu tun.

Die Ligaeinteilung

Oberliga 4

UBC Münster III

TV Ibbenbüren II

SG Telgte-Wolbeck Baskets

ATV Haltern

Citybaskets Recklingh. II

FC Schalke II

CSG Bulmke

TV Löhne-Bhf.

BBG Herford II

VfL Schlangen

BC Leopoldshöhe

Paderborn Baskets II

 

Bezirksliga 14

UBC Münster IV

SCW Kinderhaus III

SCW Kinderhaus IV

TSC Münster

SCA Ochtrup

TV Emsdetten

TV Emsdetten II

TV Ibbenbüren III

TV Lengerich

Warendorfer SU

DJK Vorwärts Ahlen

Telgte-Wolbeck Baskets II

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4943977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Systemwechsel positiv angelaufen
Die Ausländerbehörde setzt seit Anfang der Woche verstärkt auf Terminsprechzeiten.
Nachrichten-Ticker