Volleyball: 3. Liga West
BSV Ostbevern gewinnt beim Detmolder TV überraschend deutlich

Ostbevern -

Mit 3:0 siegte der BSV Ostbevern beim Detmolder TV. 25:13 endete der erste Satz. Dass die Gäste so überlegen waren und Trainer Dominik Münch den Erfolg so sachlich kommentierte, hatte einen guten Grund.

Sonntag, 19.11.2017, 21:11 Uhr

Zweierblock mit Sophia Eggenhaus (15) und Sabrina Roer. Der BSV musste am Sonntag keine Schwerstarbeit verrichten.
Zweierblock mit Sophia Eggenhaus (15) und Sabrina Roer. Der BSV musste am Sonntag keine Schwerstarbeit verrichten. Foto: Aumüller

Wo bleibt die Euphorie? Da gewinnen die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern in fremder Halle glatt und souverän in drei Sätzen, und was sagt der Trainer? Dominik Münch sprach am späten Sonntagnachmittag in einem Tonfall von der Partie beim Detmolder TV, als referiere der Coach und Abteilungsleiter in Personalunion gerade über die Entwicklung der Mitgliederzahlen und nicht über den siebten Sieg im achten Saisonspiel der 3. Liga West.

Dass Münch nicht ausflippte, hatte einen guten Grund. Der 3:0 (25:13, 25:21, 25:21)-Erfolg fiel kurzerhand in die Kategorie Pflichtsieg. „Wir durften das Spiel gegen einen so gebeutelten Gegner durchaus gewinnen, und das haben wir auch getan“, sagte der Übungsleiter nüchtern. Die Gastgeberinnen hatten große Personalsorgen. Beim Detmolder TV waren zwei Außenangreiferinnen ausgefallen, eine davon kurzfristig. Die Truppe musste mächtig improvisieren. „Die waren schon sehr gehandicapt“, so Münch mitfühlend. „Dafür haben sie es aber prima gemacht, haben den Kopf hochgehalten und sind immer drangeblieben, wenn sich die Möglichkeit bot.“

Im ersten Satz gab es diese Gelegenheiten nicht, den gestaltete der BSV höchst einseitig. Immer noch ungefährdet, aber schon etwas knapper entschieden die Ostbevernerinnen den zweiten und dritten Durchgang für sich. „Die Spielfreude war da, aber wir haben in einigen Phasen die Zügel ein bisschen schleifen lassen. Da waren wir dann nicht konsequent genug“, analysierte Münch. Im letzten Satz führte Detmold sogar mit 18:14 und 20:19, nach dem 21:21 machte der BSV mit vier Punkten in Folge aber alles klar.

BSV: L. Dreckmann, Flachmeier, Rolf, Hünker, Silge, Roer, Eggenhaus, Mersch-Schneider, Horstmann, A. Dreckmann, Auen.

► Die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern bestreiten am morgigen Dienstag ein offizielles Trainingsspiel gegen den Bundesligisten USC Münster. Das Match beginnt um 19 Uhr in der Beverhalle, der Eintritt ist frei. Ein weiterer Bericht folgt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5300415?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker