Volleyball: 3. Liga West
BSV Ostbevern nutzt die Steilvorlage: Klarer Sieg beim TV Cloppenburg

Ostbevern -

Mit einer tollen Leistung gewannen die Frauen des BSV Ostbevern mit 3:0 beim TV Cloppenburg. Der Spitzenreiter nutzte die Steilvorlage von Verfolger SF Aligse. Und: Der BSV hat eine Entscheidung über die Vorlizenzierung zur 2. Liga getroffen.

Sonntag, 28.01.2018, 20:01 Uhr

Am Ende jubelte wieder der BSV Ostbevern. Die Gäste boten in Cloppenburg eine überzeugende Vorstellung.
Am Ende jubelte wieder der BSV Ostbevern. Die Gäste boten in Cloppenburg eine überzeugende Vorstellung. Foto: Aumüller

Die Sportfreunde Aligse, hartnäckigster Verfolger des BSV Ostbevern , lieferten am Samstagabend eine Steilvorlage. Der Tabellenzweite gab beim 3:2-Erfolg in Senden überraschend einen Punkt ab. Der Spitzenreiter der 3. Liga West hatte also am Sonntag beim TV Cloppenburg die Chance, die Pole Position auf einen Zähler Vorsprung auszubauen. Da kann man das große Nervenflattern bekommen und verkrampfen – oder man macht es so wie die BSV-Volleyballerinnen. Völlig unbeschwert zeigten die Gäste in Niedersachsen eine tolle Vorstellung und legten mit einem 3:0 (25:16, 25:18, 26:24) ein Mini-Polster zwischen sich und Aligse. „Das war sehr, sehr stark von uns. Ich bin top zufrieden“, strahlte Trainer Dominik Münch.

Mehr als 20 Schlachtenbummler aus Ostbevern unterstützten ihr Team und machten deutlich mehr Stimmung als der Anhang der Gastgeberinnen. Viel zu feiern hatten die Cloppenburger aber auch nicht. Im ersten Satz hielt ihre Mannschaft bis zum 7:7 mit und verkürzte noch auf 11:12 und 12:13, ehe die BSV-Frauen davonzogen. Ähnlich der zweite Durchgang: Nach dem 8:8 holte Cloppenburg noch zum 16:18 auf, bevor Ostbevern alles klarmachte. „In beiden Sätzen hatte ich nie das Gefühl, dass wir noch in Schwierigkeiten kommen. Es war nur eine Frage der Zeit, wann wir uns entscheidend absetzen“, bilanzierte Münch. „Im ersten Satz haben wir fantastisch aufgeschlagen, im zweiten sehr gut geblockt.“

Und im dritten zeigten die Gäste Nervenstärke. Sie verspielten eine 20:15-Führung zum 21:21 und musten zwei Satzbälle abwehren, ehe sie in der Verlängerung den Deckel draufmachten. „Wir waren in allen Sätzen sehr konzentriert und haben Cloppenburg einfach platt gespielt“, sagte Münch.

BSV: Auen, A. Dreckmann, L. Dreckmann, Eggenhaus, Flachmeier, Horstmann, Hünker, Roer, Rüdingloh, Silge, Rolf, Mersch-Schneider, Tewinkel.

Zum Thema

Der BSV Ostbevern hat sich dazu entschieden, an der Vorlizenzierung zur 2. Liga teilzunehmen. Die Frist läuft am 1. Februar ab. Ein ausführlicher Bericht folgt.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5465520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker