Reiten: Turnier in Warendorf
Kreisjugendstandarte wechselt den Besitzer

Kreis Warendorf -

Die Kreisjugendstandarte wechselt den Besitzer: Der RFV Milte-Sassenberg holte sich in diesem Jahr die begehrte Trophäe und verwies die beiden letzten Sieger, den RFV Telgte-Lauheide und den RV Albersloh, auf die Plätze zwei und drei.

Montag, 16.04.2018, 18:04 Uhr

Die Mannschaft des RFV Milte-Sassenberg legte den Grundstein für den Sieg in der A-Dressur.
Die Mannschaft des RFV Milte-Sassenberg legte den Grundstein für den Sieg in der A-Dressur. Foto: René Penno

Platz vier ging an den RFV Ostbevern vor der Startgemeinschaft RFV Alverskirchen-Everswinkel und Alt-Ahlen, auf Rang sechs landeten die Nachwuchsreiter des gastgebenden RFV Warendorf vor dem PSV Wessenhorst.

Ausschlaggebend sei die A-Dressur gleich zu Beginn gewesen, erklärte Petra Lengfeld. „Der Rest war dann gleichmäßig gut“, sagte die Mannschaftsführerin des RFV Milte-Sassenberg nach einem wieder spannenden Wettkampf mit fünf Prüfungen. Dass es noch einmal eng wurde, dafür sorgte ein geändertes Wertungssystem: Nicht mehr die Platzierungen zählten, dafür wurden die einzelnen Teilprüfungen mit Wertnoten abgerechnet, aus denen sich das Gesamtergebnis ergab.

Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf

1/31
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno
  • Reiten, Kreisjugendstandarte 2018 in Warendorf Foto: R. Penno

Gleich zum Auftakt, einer A-Dressur, legte Milte-Sassenberg vor und setzte sich an die Spitze. Verdrängt von dort wurde das Team nicht mehr. Solide spulte es sein Programm ab, nur beim abschließenden A-Springen wurde Lengfeld „etwas nervös“. Zweimal standen jeweils vier Strafpunkte auf der imaginären Anzeigentafel, die Konkurrenz aus Albersloh und Telgte, die zu diesem Zeitpunkt dem Spitzenreiter noch dicht auf den Fersen war, blieb fehlerfrei – es deutete sich in der letzten Disziplin doch noch ein Wechsel an. Jona-Sophie Baumjohann mit Camillo und dann Lisa Rutte mit Rochee S machten aber mit ihren fehlerfreien Ritten alles klar. In 56,01 Sekunden gingen Rutte und Rochee mit Abstand am schnellsten durch den Parcours und sicherten sich zudem den Sieg in der Einzelwertung dieser Teilprüfung.

Dahinter belohnte sich der RFV Telgte-Lauheide für eine tolle Aufholjagd. Mit Platz fünf startete die Mannschaft in den Wettbewerb und schien bereits abgeschlagen. Mit den Siegen im Stilspringen und in der Dressurreiterprüfung überholte es jedoch noch die Konkurrenz und angelte sich die silberne Schleife vor dem Titelverteidiger aus Albersloh. Die ersten drei Vereine bekamen vom Jugendvorstand des Kreisreiterverbandes Warendorf Gutscheine, um eine eigene, gemeinsame Siegesfeier zu organisieren.

Kleiner und einziger Wermutstropfen war die geringe Beteiligung. Nur sieben Mannschaften nahmen in diesem Jahr teil, vor einem Jahr waren es noch elf. Zwei Teams hatten von vornherein auf einen Start verzichtet, zwei weitere mussten kurzfristig absagen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666235?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
138 Beschuldigte, 450 Opfer
Dr. Norbert Köster (Generalvikar des Bistums Münster) am 25. September 2018 im Generalvikariat Münster bei der Pressekonferenz zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche.
Nachrichten-Ticker