Tennis: Sommersaison
Nerven wie Drahtseile – Ems Westbevern feiert zwei Siege

Westbevern -

Die Herren 30 und die Damen 40 des SV Ems Westbevern schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. In ihren zweiten Spielen der Tennis-Sommerrunde bejubelten beide Mannschaften den zweiten Sieg. Die Herren 60 dagegen mussten bei ihrer Saisonpremiere eine Niederlage einstecken.

Dienstag, 15.05.2018, 20:05 Uhr

Ingo Beermann gewann für die Herren 30 aus Westbevern sowohl sein Einzel als auch sein Doppel.
Ingo Beermann gewann für die Herren 30 aus Westbevern sowohl sein Einzel als auch sein Doppel. Foto: Aumüller

Gute Nerven benötigten die Herren 30 (Bezirksliga ) gegen den TC Handorf. Mit 5:4 hatten sie in Vadrup das bessere Ende für sich. Nach den Einzeln stand es 3:3. Ihre Siege holten die Westbeverner jeweils in zwei Sätzen, die drei Niederlagen dagegen fielen in jeweils drei Durchgängen knapper aus. An Position eins musste sich Jörg Schulze-Eilfing mit 6:4, 0:6, 3:6 geschlagen geben. Auch Frank Berning (7:6, 4:6, 2:6) und Stefan Potthoff (2:6, 6:2, 4:6) unterlagen. Zügig gewannen Ralf Möllers (6:0, 6:1), Ingo Beermann (6:1, 6:0) und Torben Busat (6:2, 6:4). In den Doppeln siegten Schulze-Eilfing/Möllers (6:4, 6:3) und Beermann/Busat (6:2, 6:0). Mit 4:6, 6:2, 6:10 verloren Thilo Gaß und Potthoff.

Die Damen 40 des SV Ems (Bezirksklasse) schickten den TC Rinkerode mit 6:0 nach Hause. Die Begegnungen waren aber deutlich knapper als es das Gesamtergebnis vermuten lässt. Die Westbevernerinnen entschieden vier der sechs Partien erst im Match-Tiebreak für sich. Nur Martina Hotte an Position eins (7:5, 6:2) und Ruth Mönig-Büdenbender (6:4, 6:1) siegten in zwei Sätzen. Martha Holtmann (6:0, 4:6, 10:8) und Agnes Berning (6:4, 3:6, 10:7) mussten länger kämpfen. Auch die beiden Doppel gingen in die Verlängerung. Hotte und Edith Kötters siegten mit 6:2, 6:7, 10:4 sowie Holtmann und Ilse Vogt mit 5:7, 6:2, 10:5.

Die Herren 60 aus Westbevern (Bezirksliga) verloren zum Auftakt mit 1:5 bei den Sportfreunden Merfeld. Nach den Einzeln hieß es 1:3. Den Punkt holte Michael Grimberg an Position eins mit 6:4, 6:2. Jeweils in zwei Sätzen verloren Günter Pukkis (1:6, 0:6) und Rudolf Kapitz (4:6, 1:6). Erst im Match-Tiebreak zog Wolfgang Flechtker den Kürzeren (4:6, 6:1, 8:10). In den Doppeln unterlagen Grimberg und Hubert Keuper knapp mit 6:3, 4:6, 7:10. Pukkis/Kapitz mussten ihr Match mit 1:6, 3:6 abgeben.

Nach der Pfingstpause stehen die drei Mannschaften des SV Ems am Wochenende 26./27. Mai wieder auf den Courts.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5743009?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker