Handball: Landesliga 2
Friesen Telgte auch ohne drei Leistungsträger gegen TV Vreden bestens aufgestellt

Telgte -

30 Minuten brauchten die Friesen-Handballer in Verl, um in der neuen Saison auf Betriebstemperatur zu kommen, dann lief der Motor zur Höchstleistung auf. Diese soll auch im ersten Heimspiel der Telgter gegen den TV Vreden abgerufen werden. Allerdings fehlen drei Leistungsträger.

Freitag, 14.09.2018, 18:34 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 18:32 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 14.09.2018, 18:34 Uhr
Maximilian Krause fällt mit einem Muskelfaserriss aus.
Maximilian Krause fällt mit einem Muskelfaserriss aus. Foto: Aumüller

Der Auftakt in Verl ist gelungen. Zwar brauchten die Friesen eine Halbzeit, um beim Start in die neue Handball-Landesliga-Saison auf Betriebstemperatur zu kommen, aber dann zeigten sie beim 29:26-Erfolg in Ostwestfalen ihr großes Potenzial. Am heutigen Samstag (Spielbeginn: 18.30 Uhr in der Dreifachhalle am Schulzentrum) wollen sie ihre Fähigkeiten nun auch erstmals dem interessierten Heimpublikum präsentieren.

Als erster Gegner stellt sich mit dem TV Vreden ein Team in der Emsstadt vor, das einen alles andere als gelungenen ersten Spieltag erlebte. Gleich mit 23:30 unterlag das Aufgebot aus dem Westmünsterland dem TV Werther. Gesehen hat Friesen-Coach Christian Meermeier die Vredener noch nicht. „Vielleicht geht man dann auch unbefangener an die Sache ran. An den ersten Spieltagen wird die Liga sicher einer Wundertüte gleichen.“

Was der Übungsleiter nach einer langen und „anstrengenden Vorbereitung mit wechselndem Urlaubspersonal“ weiß, ist, dass der Titelanwärter vom Kader her gut aufgestellt sein sollte für die anstehenden Aufgaben.

Zwar fehlen mit Jan Philipp Kortenbrede (beruflich verhindert), Nils Flothkötter (Auslandsaufenthalt in Irland) und Maximilian Krause (Muskelfaserriss in der Wade) drei Leistungsträger, dennoch stehen Meermeier 14 leistungsstarke Akteure, darunter etliche Neuzugänge, zur Verfügung. „Wir wollen eine gute Abwehr hinstellen und unsere Angriffe gut vorbereiten“, nennt er zwei wichtige Faktoren für den erhofften Heimerfolg.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Orden will schwulen Lehrer nicht
Empört reagierten Eltern und Schüler des Gymnasiums Mariengarden auf die Entscheidung des Ordens.
Nachrichten-Ticker