Handball: Landesliga 2
TV Friesen Telgte will beim TV Werther seine Auswärtsschwäche ablegen

Telgte -

Drei von fünf Auswärtsmatches haben die Handballer des TV Friesen Telgte verloren – zu viel, wenn man ganz oben in der Landesliga mitspielen will. In Werther wollen die Telgter diesen Negativtrend stoppen. Personell sieht es besser als vor Wochenfrist aus.

Freitag, 07.12.2018, 21:00 Uhr
Man könnte meinen, Jan Philipp Kortenbrede (r.) wolle mit seinem Gegenspieler tanzen – dabei klammert dieser ihn eher.
Man könnte meinen, Jan Philipp Kortenbrede (r.) wolle mit seinem Gegenspieler tanzen – dabei klammert dieser ihn eher. Foto: Kock

Zwei Auswärtsspiele haben die Handballer des TV Friesen zu Beginn der Saison in Verl und Ibbenbüren gewonnen. Zuletzt schlossen sich aber drei Niederlagen in fremder Halle an: In Havixbeck, Hesselteich und Kinderhaus ließen sie wertvolle Punkte liegen. Das darf den Telgtern am Sonntag (18 Uhr) in der Sporthalle der Gesamtschule Werther nicht noch einmal passieren, wenn sie in Schlagweite von Spitzenreiter TuS Brockhagen bleiben wollen.

„Ich sehe keine Auswärtsschwäche. Für die Psyche meiner Spieler ist es keine Serie, ich werde ihnen nichts davon erzählen“, sagt Trainer Christian Meermeier. „Wir müssen eine gute Leistung abrufen, dann geht auch was. Wir müssen konzen­triert bleiben und auch in kniffligen Situationen einen coolen Ball spielen.“

Friesen-Torhüter Jan Simon Tenholt wird aufgrund seiner Fingerverletzung noch einmal fehlen. Alle anderen Spieler sind wohl dabei. Max Krause kränkelte unter der Woche zwar ein wenig, aber sein Übungsleiter ist optimistisch, dass er zur Verfügung steht. Niklas Erpenbeck wird nach seiner Pause vor Wochenfrist beim 38:23-Heimerfolg gegen Steinhagen II wieder ins Team zurückkehren.

Beim TV Werther hat es einen Umbruch gegeben, deshalb rechnet Meermeier mit einer sehr jungen Mannschaft der Ostwestfalen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Netter Zug: Konkurrent hilft Eurobahn
Bahnstrecke Münster - Osnabrück: Netter Zug: Konkurrent hilft Eurobahn
Nachrichten-Ticker