Handball: Landesliga
Abwehr des TV Friesen entscheidet Derby gegen TSV Ladbergen

Telgte -

Die Handballer des TV Friesen legten im Nachbarschaftsduell mit dem TSV Ladbergen zunächst einen 2:6-Fehlstart hin, um dann mächtig aufzudrehen. Vor allem in der Deckungsarbeit wussten die Emsstädter zu gefallen.

Sonntag, 13.01.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 17:13 Uhr
Jan Philipp Kortenbrede (Nr. 23) trug fünf Treffer zum gestrigen Kantersieg der Friesen gegen den Nachbarn TSV Ladbergen bei.
Jan Philipp Kortenbrede (Nr. 23) trug fünf Treffer zum gestrigen Kantersieg der Friesen gegen den Nachbarn TSV Ladbergen bei. Foto: Kock

Dass das Handball-Derby zwischen dem TV Friesen Telgte und TSV Ladbergen schon Mitte der zweiten Hälfte entschieden sein würde, damit hatte wohl kaum jemand gerechnet. Spätestens beim 23:15 (48.) durch Raphael Petzold war klar, dass es für die ersatzgeschwächten Gäste diesmal nichts zu holen gab in der Emsstadt. Letztlich fiel der Telgter 31:20 (14:11)-Heimerfolg sehr deutlich aus.

Dabei sah es in der Anfangsphase gar nicht danach aus. Mit 2:6 (10.) gerieten die Hausherren in Rückstand, nachdem sie einen unkonzentrierten Start hingelegt hatten. Die zahlreich mitgereisten Fans aus Ladbergen hatten zu diesem Zeitpunkt ihre helle Freude am Spiel ihrer Mannschaft und gaben dank zweier Trommeln auch akustisch den Ton in der Dreifachhalle an. „Da haben wir noch nicht sauber gestanden und vorne unfassbar viel Quatsch gespielt. Vielleicht war auch ein bisschen Nervosität dabei. Bene Müller hat uns dann wieder ran gebracht“, freute sich Christian Meermeier über schnelle Besserung in fast allen Mannschaftsteilen.

Handball-Landesliga: TV Friesen - TSV Ladbergen 31:20

1/27
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock
  • Der TV Friesen gewann das Verfolgerduell gegen den TSV Ladbergen deutlich mit 31:20. Foto: Kock

Philipp Dichtler gelang beim 9:8 in der 19. Minute die erste Friesen-Führung. Diese gaben die Telgter in der Folge nicht mehr her. Über 14:11 zur Pause bauten sie ihren Vorsprung immer weiter aus. Vom 19:14 (42.) zogen sie auf 24:15 (49.) und schließlich 31:20 davon. Unter dem Strich wurde das Verfolgerduell zu einer klaren Angelegenheit.

„Unsere aggressive Abwehr war der Schlüssel zum Erfolg“, wusste der Friesen-Coach anschließend genau, woran es gelegen hatte. Nur 20 Gegentore gegen den Tabellendritten sind wahrlich eine stolze Zahl. Nach dem miserablen Start kassierten die Emsstädter in den folgenden 50 Minuten lediglich noch 14 Treffer – auch weil sich Jan-Simon Tenholt im Kasten deutlich steigerte. In dieser Form dürfen die Friesen den Blick weiter nach oben in der Tabelle richten.

Friesen: Tenholt – Dichtler (8), Petzold (6), Kortenbrede (5), Müller (4), Sand (3), Luft (3), Krause (1), Kleikamp (1), Langenberg, Kukuk.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6318765?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Nachrichten-Ticker